Werbung

Nachricht vom 13.01.2016 - 10:20 Uhr    

Jahreshauptversammlung der Huwitzen verlief harmonisch

Am Freitag, 8. Januar, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des FHC Linkenbacher Huwitzen 1974 im Dorfgemeinschaftshaus in Linkenbach statt. Insgesamt 29 Vereinsmitglieder trafen sich um 19:30 Uhr um einen Rückblick auf das Vereinsjahr 2015 zu halten und die Aktivitäten des laufenden Vereinsjahres zu besprechen und zu koordinieren.

Linkenbach. Der erste Vorsitzende Bernd Kambeck eröffnete die Jahreshauptversammlung und bedankte sich für das Erscheinen der zahlreichen Mitglieder, immerhin 12 Mitglieder mehr als im Jahr zuvor, und für die Hilfe an den vielen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr 2015.

Im Anschluss gab er das Wort weiter an den Geschäftsführer der Huwitzen, Martin Hoffmann. Im ausführlichen Geschäftsbericht blicke Martin Hoffmann noch einmal auf die Aktivitäten und Höhepunkte des abgelaufenen Vereinsjahres zurück.

Der erste Höhepunkt war dann die alljährliche Wanderung der Huwitzen mit ihren Frauen. Als Ziel hatte sich der Vorstand das Hotel Zum Wiedbachtal in Döttsfeld ausgesucht. Pünktlich um 13:30 Uhr machten sich gut 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg. Zuerst ging es in Richtung Muscheid, weiter durch das idyllische Grenzbachtal in Richtung Bauscheid. Hier wurde erst einmal eine Pause mit einer kleinen Verpflegung eingelegt. Gut gestärkt ging es dann weiter in Richtung Döttesfeld. Nach gut dreieinhalb Stunden Fußmarsch war das Ziel dann erreicht und der erste Durst konnte gelöscht werden. In der Hui Wäller Stube kam schnell Stimmung auf. Die Zeit ging rasch vorbei und gegen Mitternacht wurden wir schließlich per Bus wieder in unsere Heimat gebracht. Ein gelungener Ausflug nahm somit sein Ende.

Als nächstes stand dann das traditionelle Sportfest der Huwitzen an, das in diesem Jahr am letzten Juni-Wochenende stattfand. Natürlich auch in diesem Jahr wieder in Linkenbach am Sportplatz und um das Gelände der Grillhütte. Die Veranstaltung begann am Samstag um 14 Uhr mit dem Hobbyfußballturnier auf dem Rasenplatz in Linkenbach. Leider kam es kurzfristig noch zu Absagen einiger Mannschaften, so dass am Ende sechs Mannschaften den Sieger unter sich ausmachen mussten. Nachspannenden Spielen standen sich am Ende die Mannschaften aus Bettgenhausen und Döttesfeld im Endspiel gegenüber. Hier konnte sich dann die Mannschaft aus Döttesfeld mit 2:1 Toren durchsetzen und somit den Turniersieg 2015 erringen. Insgesamt 59 Tore fielen an diesem Nachmittag bis der Sieger feststand.

Am Abend spielte dann im Zelt das Duo Random auf. In gelungener und lustiger Atmosphäre wurde noch bis in die Nacht hinein gefeiert. Am Sonntag traf man sich dann wieder ab 12 Uhr zu einem gemütlichen Nachmittag. Für 13:30 Uhr hatten wir ein kleines Fußballturnier mit Mannschaften á drei Spielern organisiert. Die Mannschaften konnten frei zusammengestellt werden – also Männer, Frauen, Mixed – alles war erlaubt. Spaß war also angesagt. Spaß gab es auch im Zelt. Bis zum frühen Abend gab es leckere Bierchen und Herzhaftes vom Grill.

Das nächste größere Highlight der Huwitzen stand dann Ende August an. Vom 28. bis 30. August besuchten die Huwitzen dann auf ihrer jährlichen Vereinstour das sauerländische Örtchen Willingen. Egal ob beim Siggi, im Wilddieb oder in der Dorfalm, überall feierten die Huwitzen bei bester Laune ehe es am späten Sonntagnachmittag wieder nach Hause ging.

Im Anschluss berichtete Spielleiter Kevin Velten von den sportlichen Aktivitäten der Huwitzen. Durchweg gute Platzierungen auf den teilgenommen Hobbyfußballturnieren konnten am Ende verbucht werden. Und auch hier kam die Geselligkeit nie zu kurz. Der Vorstand traf sich im abgelaufenen Jahr zu insgesamt vier Sitzungen.

Nach dem Geschäftsbericht wurde der Kassenbericht durch den 1.Kassierer Tobias Velten vorgetragen. In gewohnt souveräner Art ging Tobias Velten auf die einzelnen Posten ein und berichtete von den Einnahmen und Ausgaben der Huwitzen. Den anschließenden Bericht der Kassenprüfer trug Markus Rick vor. Er bescheinigte eine gute und ordnungsgemäße Kassenführung. Lediglich die Abrechnungsmodalitäten der Grillhütte erschienen ihm was kompliziert und er sprach sich hier für eine separate Lösung aus.

Die Wahl des Versammlungsleiters fiel dann in diesem Jahr auf Achim Hoffmann. Dieser dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit in 2015 und bat die Mitglieder um die Entlastung der beiden Kassierer und des Gesamtvorstandes. Dies wurde dann auch einstimmig beschlossen. Die anschließenden Neuwahlen des Vorstandes konnten dann auch recht zügig durchgeführt werden. Der 1. Vorsitzender bleibt Bernd Kambeck ebenso bleibt Sebastian Krell im Amt des 2. Vorsitzenden. Beim Posten des Geschäftsführers wurde es etwas länger, da Martin Hoffmann für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stand. Schließlich fand sich in Florian Reusch ein würdiger Nachfolger, der dann auch einstimmig gewählt wurde und sein Amt auch annahm.

Als Schriftführer wurde Lars Ramseger wiedergewählt, die Posten des 1. und 2. Kassierer bleiben mit Tobias Velten und Fabian Greif ebenso unverändert, für die Grillhütte zuständig sind neben den bisherigen Hüttenwarten Hans-Joachim Buhr und Janek Schild noch neu Manuel Schneider. Neu hinzugekommen zu den Hüttenwarten ist Sören Ramseger Den Spielbetrieb der Huwitzen managet weiterhin Kevin Velten und zu Kassenprüfen wurden Martin Hoffmann, Dennis Bayer und Nils Fettelschoß bestimmt. Alle Wahlen fielen einstimmig aus.

Anschließend wurde dann auf die geplanten Veranstaltungen für 2016 eingegangen. Die erste Veranstaltung findet am 23. Januar 2016 statt. Gemeinsam mit den Partnerinnen wandern die Huwitzen nach Hümmerich und werden im Hotel Fernblick einen geselligen Abend verbringen. Das Sportfest findet in diesem Jahr wieder in Linkenbach statt – am letzten Juni-Wochenende. Der Vereinsausflug führt in diesem Jahr vom 26. bis 28.August nach Willingen.


Kommentare zu: Jahreshauptversammlung der Huwitzen verlief harmonisch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Eilt: Gastfamilie gesucht

Altenkirchen/Bonn. Experiment e.V., Deutschlands älteste gemeinnützige Organisation für interkulturellen Austausch, sucht ...

Dritte Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft

Windhagen. Der Countdown läuft zur dritten Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft, denn am kommenden Samstag, 14. ...

Chorgemeinschaft feierte 165-jähriges Jubiläum mit tollem Konzert

Heimbach-Weis. Die größte Überraschung für die Bewohner von Heimbach-Weis dürfte vor zweieinhalb Jahren die Gründung der ...

Kreischorverband Neuwied verabschiedet seine Vorsitzenden Kutscher und Bluhm

Neuwied. Der alte Verein von Herbert Kutscher, der Gesangverein Oberbieber, in den er 1964 eintrat, hatte die Halle dann ...

Spende in der Verbandsgemeinde Bad Hönningen

Bad Hönningen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen ...

Rope Skipper der TSG Irlich waren auf Familienausflug

Neuwied/Bad Sobernheim. Der Weg führte durch ein Lehmstampfbecken, über eine Hängebrücke und sogar durch die Nahe - ja, richtig ...

Weitere Artikel


Kind angefahren: Kind und Zeugen gesucht

Dierdorf. Die Zeugin befuhr die Neuwieder Straße aus Richtung Herschbach kommend und hielt am Fußgängerüberweg an, um ein ...

Bürgertreff „Karneval-Kaffeetrinken“ in der Alten Schule

Dierdorf. Zum nächsten Termin, der diesmal am Donnerstag, den 28. Januar, 15.30 Uhr stattfindet, lädt die Stadt Dierdorf ...

Landwirte dürfen Zwischenfrüchte bereits jetzt einarbeiten

Montabaur. Nach der so genannten Agrarzahlungen-Verpflichtungenverordnung (AgrarZahlVerpflV) des Bundes sind Zwischenfrüchte, ...

AfD Neuwied - Neujahrsempfang mit Dr. Konrad Adam

Neuwied. Die Veranstaltung findet im Bootshaus an der Rheinbrücke in der Rheinstraße 80 in 56564 Neuwied statt, Veranstaltungsbeginn ...

Gestohlenes Auto zu Schrott gefahren

Neuwied. Am Dienstagnachmittag befuhr ein Daimler Benz die Bundesstraße 42 von Neuwied kommend in Richtung Bendorf. Nach ...

Chamäleon präsentiert das Familienmusical „Der kleine Tag“

Neuwied. Die Tage sind Wesen aus Licht und jeder von ihnen darf ein einziges Mal zur Erde reisen und seinen Tag erleben. ...

Werbung