Bender Immobilien
 Mittwoch, 28.09.2016, 15:35 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 
Region

Mehrere Brände beschäftigten die Polizei und die Feuerwehren

Mehrere Brände beschäftigten die Polizeiinspektion Straßenhaus und die Freiwilligen Feuerwehren der Region in der Silvesternacht. Eine fehlgeleitete Silvesterrakete, und auch vermutlich Brandstiftung kommen als Ursachen infrage. Die Polizei sucht Zeugen und Hinweise.
Mehrere Brände beschäftigten die Polizei und die Feuerwehren

Fotos: Feuerwehr

Kreisgebiet. Am frühen Donnerstagabend, 31. Dezember, kam es in Neustadt/Wied, Ortsteil Jungfernhof, An der Steinkaul, zum Brand eines Holzunterstandes. In diesem wurden mehrere Raummeter Brennholz gelagert.
Bei Eintreffen der Feuerwehr Neustadt stand der Schuppen bereits in Vollbrand.
Derzeit wird von Brandstiftung ausgegangen, wobei die Ermittlungen zur Brandursache noch nicht abgeschlossen sind.

Kurze Zeit später wurde der Dienststelle in Dürrholz, Ortsteil Werlenbach der Brand einer Holzhütte gemeldet. In dieser wurde Heu für Damwild gelagert. Durch die Feuerwehr Puderbach, diese waren mit 15 Kräften im Einsatz, konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht, ein vollständiges Niederbrennen der Hütte jedoch nicht mehr verhindert werden.
Ermittlungen ergaben, dass der Brand durch eine fehlgeleitete Silvesterrakete des Anrufers verursacht wurde.

Zu einem weiteren Brand mussten die Feuerwehren Windhagen und Asbach in der Silvesternacht gegen 3 Uhr ausrücken. Bei der PI Straßenhaus ging die Meldung über einen Mülltonnenbrand ein, wobei das Feuer bereits auf das Gebäude einer Gaststätte in der Hauptstraße in Windhagen übergegriffen haben soll.
Durch den schnellen und professionellen Einsatz der Feuerwehr konnte das ausgebrochene Feuer schnell unter Kontrolle gebracht, gelöscht und ein Übergreifen auf das Gebäude verhindert werden. Es entstand glücklicherweise kein größerer Gebäudeschaden. Den Flammen zum Opfer fielen jedoch Teile der Außenbestuhlung sowie ein Sichtschutz zur Küche der Gaststätte. Am Gebäude selbst wurden die Fensterverglasung sowie ein Teil des Dachüberstandes in Mitleidenschaft gezogen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf ca. 10.000 Euro belaufen.

In allen Fällen nimmt die Polizei Straßenhaus sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 02634/952-0 oder per email pistrassenhaus@polizei.rlp.de entgegen.
Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Feuerwehren Oberraden und Straßenhaus fusionieren
Oberraden/Straßenhaus. Bürgermeister Hans-Werner Breithausen informierte in der jüngsten Verbandsgemeinderatssitzung ...
Wöchentlicher Treff dank Seniorenprojekt in Neuwied
Neuwied. Eingeladen sind alle Seniorinnen und Senioren, die gerne einen netten Nachmittag in ...
Diskussionsveranstaltung im Seniorenzentrum „Uhrturm“ Dierdorf
Dierdorf. Am Montag, den 24. Oktober, von 14 bis 16 Uhr findet eine Diskussionsveranstaltung ...
Landfrauen Neuwied besuchten die Straußenfarm in Remagen
Neuwied. Zu Beginn auf der Straußenfarm stärkten sich die Landfrauen dort mit einem Frühstück. ...
Streuobstwiesen-Spaziergang der Waldbreitbacher Franziskanerinnen
Waldbreitbach. Die Erntezeit der verschiedenen Apfelsorten ist ein Höhepunkt auf den Streuobstwiesen ...
Radarkontrolle in Güllesheim - Raser werden weniger
Güllesheim. Aufgrund der zahlreichen Unfälle mit Personenschäden in der Vergangenheit hat sich ...
 
Wallerfangen und Vettelschoss: 25 Jahre Feuerwehr-Partnerschaft
Vettelschoss. Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde im festlich geschmückten „Forum Am Blauen ...
Bundesgesundheitsminister Gröhe kommt zum CDU-Neujahrsgespräch

Erpel/Neuwied. „Im Gesundheitswesen stehen weitreichende und bedeutende Veränderungen an. Dazu ...
EHC-Heimsieg gegen Essen: 1600 Zuschauer sehen packendes Duell

Neuwied. Dass sich die Gastgeber in diesem Duell in der Oberliga Nord am Ende mit 3:0 (1:0, ...
EHC Neuwied will im Heimspiel am Sonntag nachlegen
Neuwied. Schnell noch das alte Jahr rumbringen. Gerne auch gegen Mitternacht ein Gläschen Sekt ...
Flüchtlinge zogen ins Containerdorf um
Neuwied. Rund 150 Flüchtlinge sind von der Turnhalle der Raiffeisenschule wie geplant in das ...
Tschüss 2015 - Willkommen 2016
Region. Silvester ist ja auch ein Anlass auf das zu Ende gehende Jahr zu schauen. Da ist unserem ...
 
Anzeigen
Get Adobe Flash Player
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »