Werbung

Nachricht vom 08.12.2015 - 22:15 Uhr    

Theater in Urbach: Viel Trubel in der Pferdemetzgerei

Rustikal geht es zu im aktuellen Stück der Theatergruppe im Kirchspiel Urbach. Im nächsten Jahr entführen die Akteure aufs Land; in eine Pferdemetzgerei mit angeschlossener Gastwirtschaft. „Schwarze Rössel am Golfballsee" erfordert intensive Probenarbeit und reichlich Bühnenrequisiten.

Gut gelaunt üben die Akteure der Theatergruppe Urbach zurzeit für ihr neues Stück. Foto: Privat

Urbach. Im Mittelpunkt des Stückes steht die Gastwirtschaft mit einer Pferdemetzgerei, die beide schon bessere Tage gesehen haben. Der Wirt und seine Ehefrau versuchen alles, um den Betrieb wieder ans Laufen zu bringen. Aber: Ein Kredithai fordert die Rückzahlung eines Darlehens. Woher nehmen ist die Frage, denn das geliehene Geld ist ja längst ausgegeben. Bei der Lösung dieses Problems sind die Metzgereifachverkäuferin und das Faktotum der Metzgerei nicht sonderlich hilfreich. Doch plötzlich tauchen wohlhabende Gäste aus den USA auf, die ausgerechnet im „Schwarzen Rössel am Golfballsee“ einchecken.

Können die beiden das Blatt wenden? Die Antwort gibt die Theatergruppe bei ihren Aufführungen in der Spielzeit 2016, die derzeit mit wöchentlichen Proben vorbereitet wird. Die Premiere ist in Urbach am 19. Februar 2016 um 20 Uhr. Weitere Vorstellungen in Urbach sind am 20. Februar um 20.00 Uhr und am 21. Februar um 15.00 Uhr.
Im Kultur- und Jugendzentrum in Oberhonnefeld spielt die Theatergruppe am 4. und 5. März jeweils um 20.00 Uhr, am 6. März um 14.00 und 19.00 Uhr.

Da aufgrund der Terminüberschneidung mit den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz weniger Vorstellungen wie üblich stattfinden, wird empfohlen, sich rechtzeitig Karten im Vorverkauf zu sichern.
Die Karten für die Vorstellungen sind ab 11.Januar erhältlich bei Schreibwaren Zerres (Puderbach), Westerwald Bank Raubach, Blumen Weber (Oberhonnefeld), Doris Weigel (Urbach, 0170 / 6853412).


Kommentare zu: Theater in Urbach: Viel Trubel in der Pferdemetzgerei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Quartett stellt im Marienhaus Klinikum Neuwied aus

Neuwied. Ulrich Christian studierte in den späten 1960er Jahren an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Grafik und unterrichtete ...

"Tapetenwechsel": „Die Fisimatenten“ spielen in Neuwied

Neuwied. In ihrer Eigenproduktion haben sich die engagierten Senioren des VHS-Ensembles „Die Fisimatenten“ vom Treibholz, ...

Annelie Meinhardt-Miesen stellt im Kreishaus Neuwied aus

Neuwied. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Julia Keuter am Klavier und Martin Geiger am Cello. Durch die Mitwirkung ...

Unterhaltsamer Ausflug in 240 Jahre Chorgeschichte

Waldbreitbach. Man schreibt das Jahr 1777, als in den taufrischen Vereinigten Staaten der Kampf um die Unabhängigkeit in ...

Wenn musikalische Krimifreunde die Welt der Malerei entdecken

Neuwied. Der muss in seinem zweiten Fall den Mord an einer jungen Frau aufklären – und eckt in gewohnter Weise bei Kollegen ...

Theatergruppe Niederraden - Die Reise geht weiter

Oberraden. In Dumpfbackingen lebt die Fußballbegeisterte Familie Gruber, deren Herz nicht nur für den FC Bayern, sondern ...

Weitere Artikel


Kinder entdecken Weihnachtliches hinter Knusperland-Fenstern

Neuwied. Das stimmungsvoll-nostalgische Kinder-Knusperland ist neu beim Knuspermarkt in der Neuwieder City und beliebtes ...

Der Vorstand des Grünen Kreisverbandes ist wieder komplett

Neuwied. Nur noch der Kassierer, Ludwig Stolz, war im Amt verblieben. In der von dem Sprecher des Landesverbandes, Thomas ...

„Mautapfel“ bereichert Bereich um die ehemalige Abtei Rommersdorf

Neuwied. „Wir stellen fest, dass immer mehr Menschen an Obstgehölzen interessiert sind“, erläutert Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter ...

Mit Ronny Berger auf der Spur des Mörders

Neuwied. Ronald „Ronny“ Berger fühlt sich alt: Der Rücken schmerzt, die Ehe plätschert so vor sich hin und im Job zählt er ...

Holzbachtal-Strecke: Westerwaldbahn muss Güterverkehr aufgeben

Altenkirchen. „Besser ein Ende mit Schrecken als ein Ende ohne Schrecken.“ Auf diese Formel brachte der Sprecher der FWG ...

Hundesportverein Neuwied startet ins Wintertraining

Neuwied. „Der Vereinsvorstand und die Trainer stehen mit ihrem einheitlichen Trainingskonzept, unter Berücksichtigung neuester ...

Werbung