Werbung

Nachricht vom 03.12.2015 - 16:48 Uhr    

Kemmler setzt traditionelle Unterstützung der Jugend fort

Gutes tun zur Weihnachtszeit – dies ist das Ziel des Getränkehändlers aus Dernbach schon seit 2012. Denn seit dem verzichtet das Unternehmen auf Weihnachtspräsente und unterstützt stattdessen die vier Verbandsgemeinden ihres Liefergebietes in deren Jugendarbeit.

Von links: Hans-Peter Füllenbach, Gebhard und Uta Jansen (Gundlach Stiftung), Volker Mendel, Roswitha Schulte, Horst Rasbach, Hans-Werner Breithausen und Thomas Schausen. Foto: privat

Dernbach. In diesem Jahr, wurde im Urbacher Weiherstübchen den politisch Verantwortlichen aus Puderbach, Dierdorf, Rengsdorf und Waldbreitbach jeweils ein Scheck in Höhe von je 250 Euro übergeben. Zudem erhielt die Raubacher Gundlach-Stiftung eine solche Zuwendung. Geschäftsführer Jörg Kemmler zu seiner Motivation hinter der Spendenaktion über insgesamt 1250 Euro: „Generell ist mir die Förderung der Jugend ein wichtiges Anliegen. Und weil wir hier in der Heimat unsere Kunden, Geschäftspartner und Freunde haben, halte ich es für richtig, in der Region zu unterstützen. Denn hier sind wir daheim“.

Dankend nahmen die Vertreter der Behörden und der Stiftung die Spenden entgegen und plauderten im vertrauten Kreis über das sich dem Ende neigende Jahr.


Kommentare zu: Kemmler setzt traditionelle Unterstützung der Jugend fort

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ab März wieder Schweißausbildung in Wissen

Wissen. Somit haben die regionalen Unternehmen ab 1. März wieder die Möglichkeit, schweißtechnische Aus- und Weiterbildung ...

Mit Mehrwertgutscheinen Partner in der Stadt unterstützen

Neuwied. „Die Idee ist einfach und wirkungsvoll“, erklärt Geschäftsfeldleiterin Andrea Haupt. „Unsere 16 Partner, dazu gehören ...

TÜV Nord bestätigt ENM professionelle Sicherheit

Region. Die Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein AG (EVM) hat es nun schwarz auf weiß: Der TÜV Nord hat nach ...

Kleinwagen suchen neuen Besitzer

Hachenburg/Region. Allein die Westerwald Bank hat rund 12.000 Gewinnsparer. Ein Viertel jedes Loseinsatzes wandert in gemeinnützige ...

Metsä Tissue Raubach investiert in neue Produktionsanlage

Raubach. „Die Nachfrage nach Tissue-Papieren wird voraussichtlich in allen Marktbereichen weiterhin stabil bleiben. Mit dieser ...

Tipp: So werden es richtige Dach-Kraftwerke

Neuwied. Mit Solaranlagen zur Stromerzeugung (=Photovoltaikanlagen) kann der hier generierte Strom an Netzbetreiber verkauft ...

Weitere Artikel


„Plätzchenmarkt“ in Großmaischeid

Großmaischeid. Die Organisatoren vom „Arbeitskreis Ortsbild/Ortsstruktur“ werden wieder dafür sorgen, dass der „Plätzchenmarkt“ ...

Probealarm mit Katastrophen-App in Rheinland-Pfalz

Westerwaldkreis. Wenn am Montagvormittag gegen 9 Uhr bei den Nutzern des Handy-Warnsystems KATWARN in Rheinland-Pfalz die ...

Wer muss Stromanschluss Ortsmitte Puderbach bezahlen?

Puderbach. Die neue Ortsmitte von Puderbach kommt bei der Bevölkerung gut an. Neben viel Sonnenschein hängen aber auch ein ...

Weihnachtsbäume geschmückt

Raubach/Horhausen. Unterstützung für die Westerwald Bank in Raubach und Horhausen: Schülerinnen und Schüler der Grundschule ...

ISR befragte die Landtagskandidaten

Windhagen. Unter dem Motto „ISR befragt die Landtagskandidaten“ hat deshalb der größte Gewerbeverein im nördlichen Kreis ...

Forstamt Dierdorf nimmt Gefahren des Klimawandels ernst

Kreis Neuwied. „Der Klimawandel sei schon lange angekommen“, erklärt Thomas Tullius, Revierförster in Linz und Unkel. „Das ...

Werbung