Werbung

Nachricht vom 26.07.2015 - 19:59 Uhr    

Schützenumzug in Raubach mit großer Beteiligung

Vier Tage lang feiern die Raubacher Schützen ihr großes Fest. Am Sonntagnachmittag, 26. Juli, fand in Raubach der große Schützenumzug statt. Viele befreundete Vereine aus den Kreisen Neuwied und Altenkirchen waren gekommen.

König Dietrich Romich mit seiner Königin beim Festumzug. Fotos: Wolfgang Tischler

Raubach. Das Schützenfest am Sonntagmorgen begann traditionell mit dem gemeinsamen Kirchgang und der anschließenden Kranzniederlegung durch die Schützen. Danach luden die Klänge des Musikvereins Siershahn die Raubacher und ihre Gäste ins Festzelt.

Sonntagmittag kamen die Schützen der befreundeten Vereine aus den Kreisen Neuwied und Altenkirchen zu Besuch. Gemeinsam mit den Raubachern ging es zum großen Schützenumzug durch das Dorf. Musikalisch wurde der Umzug von dem Musikverein Siershahn und von den Spielmannszügen aus Heimbach-Weis und Kleinmaischeid begleitet. Am Schmiedeplatz gab es die große Königsparade. Hunderte Zuschauer säumten die Straßen und jubelten den Schützen zu. Die heimische Feuerwehr sorgte für die Absperrungen.

Am Montagmorgen startet das Königsschießen und abends erfolgt dann die Proklamation des neuen Königs mit dem großen Zapfenstreich. (woti)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Schützenumzug in Raubach mit großer Beteiligung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


"IRRwege verstehen" greift Thema Liebeskummer auf

Neuwied. Mit den geladenen Gesprächspartnern wurde eine Vielzahl von Aspekten diskutiert. Beispielsweise die Frage, warum ...

Kreis Neuwied erhält 11,2 Millionen Euro für Schulsanierungen

Neuwied. Das Programm umfasst für ganz Rheinland-Pfalz 256,6 Millionen Euro. Die Fördersumme wurde im Rahmen der Finanzbeziehungen ...

Schülerinnen und Schüler glänzen als Nachwuchsjournalisten

Region. „Die Nachwuchsredakteurinnen und -redakteure haben mit ihren Schülerzeitungen bewiesen, dass sie professionell arbeiten ...

Das Jugendrotkreuz in Rengsdorf startet neu durch

Rengsdorf. Wie sieht es in einem Krankenwagen aus? Was kann ich tun, wenn ein Freund beim Spielen stürzt und sich verletzt? ...

Jugendliche setzten Robonauten zusammen

Neuwied. Erfahrungen mit Technik sammeln, das stand im Mittelpunkt eines umfangreichen Angebots des Jugendzentrums Big House. ...

Sozialleistungen für EU-Bürger in Blick genommen

Neuwied. Dabei warfen sie die Frage nach den Zugangsvoraussetzungen auf. Cataldo Spitale, der stellvertretende AG-Sprecher, ...

Weitere Artikel


Rockfestival Rengsdorf gut besucht

Rengsdorf. Es ist schon eine besondere Leistung, ein Rockfestival seit 35 Jahren am Leben zu erhalten und jedes Jahr für ...

Leader-Regionen nahmen Förderbescheid entgegen

Landau/Region. LEADER (frz. Liaison entre actions de développement de l´économie rurale) ist ein Förderprogramm der Europäischen ...

Kinder vom Spatzennest Windhagen waren sehr aktiv

Windhagen. In diesem Jahr fuhren die „Mittelkinder“ mit ihren Betreuerinnen in den Zoo nach Neuwied. Busfahrt und Picknick ...

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten...

Bendorf. Bei der Premiere des Stückes „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten...“ zeigte das Schauspielerensemble „Die Findlinge“ ...

45-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Kircheib/Buchholz. Am Freitag, 24. Juli, gegen 14.50 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 8, Gemarkung Buchholz, ein ...

Benebelt Unfall gebaut

Neuwied. Beim Überfahren des Bordsteines platzten die Reifen und das Fahrzeug prallte gegen einen geparkten PKW, der gegen ...

Werbung