Werbung

Nachricht vom 05.06.2015 - 09:09 Uhr    

Gesundheitsamt Neuwied baut Onlineservice aus

Das Kreisgesundheitsamt Neuwied bietet ab sofort einen erweiterten Onlineservice an. Es ist nun möglich, sich rund um die Uhr über die Homepage der Kreisverwaltung Neuwied zur Erstbelehrung nach dem Infektionsschutzgesetz anzumelden.

Nathalie Hoehn aus Neuwied (links) freut sich, dass sie die Papiere für die erfolgreiche Teilnahme von Hygienefachkraft Elisa Pieper erhält. Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. Vor der erstmaligen Aufnahme einer Tätigkeit in einem Lebensmittelgewerbe schreibt das Infektionsschutzgesetz eine Erstbelehrung durch das Gesundheitsamt vor. Die Belehrungen finden regelmäßig mittwochs vormittags statt. Eine Anmeldung mit Angabe der Personalien ist in jedem Fall erforderlich, da im Anschluss an die Belehrung gleich die Bescheinigung über die Teilnahme ausgegeben wird. Voraussetzung ist natürlich auch, dass die Teilnahmegebühr bezahlt wurde.

Nach der Erstbelehrung ist der Arbeitgeber für die weiteren betriebsinternen Belehrungen zuständig. Diese müssen selbstverständlich auch dokumentiert werden. Dies ist in dem Dokumentationsheft, in welchem auch die Erstbelehrung des Gesundheitsamtes bestätigt wird, möglich.

Ab sofort ist es möglich, sich rund um die Uhr über die Homepage der Kreisverwaltung Neuwied (www.kreis-neuwied.de) zur Erstbelehrung nach dem Infektionsschutzgesetz beim Kreisgesundheitsamt anzumelden.


Kommentare zu: Gesundheitsamt Neuwied baut Onlineservice aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Stadtentwicklung baut auf das Mitwirken der Bürger

Neuwied. „Informieren - Diskutieren - Mitmachen“: So lautet das Motto des diesjährigen Tags der Städtebauförderung am Samstag, ...

Horhausener beim Frühjahrskonzert in Koblenz

Horhausen/Koblenz. Ortsbürgermeister Thomas Schmidt hatte den Musikerinnen und Musikern des Konzertorchesters Koblenz bei ...

Internationaler Kunsttreff will Brücken schlagen

Neuwied. Die städtische Integrationsbeauftragte Dilorom Jacka unterstreicht, dass die Fördermittel es ermöglichen, in Neuwied ...

Projekt Notinsel kommt nach Rheinbreitbach

Das Projekt sieht vor, dass lokale Ladengeschäfte als Anlaufstelle für in Not geratene Kinder und Jugendliche agieren. Ein ...

First Responder Puderbach feiern fünfjähriges Bestehen

Puderbach. Dieses Jubiläum wurde am 20. April im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit guten Gesprächen in gemütlicher Runde ...

Raiffeisens Idee imponiert im Mainzer Landtag

Mainz/Region. „Die Genossenschaftsidee, die vor zwei Jahren von der UNESCO auf die Liste des Immateriellen Kulturerbes der ...

Weitere Artikel


Fotokurs auf Puderbacher Burg Reichenstein

Puderbach. Der Fotokurs der KVHS findet am 13. Juni von 9 bis 12 Uhr auf der Burg Reichenstein statt. Die Teilnehmer des ...

Tag der Organspende: Entscheidung ist wichtig!

Region. Der erste Samstag im Juni ist Tag der Organspende – jedes Jahr ein Tag der Hoffnung für alle Menschen, die auf ein ...

Gastfamilien gesucht

Kreisgebiet. Das über ein Schuljahr andauernde Stipendium ergibt sich aus dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm, das ...

DRK Kamillus Klinik bietet ambulante Schrittmacher-Kontrollen

Asbach. Seit kurzem können nicht nur die Systeme einiger Firmen, wie bisher, sondern, durch das Vorhalten der Programmiergeräte ...

Ein neues Leben dank Organspende

Neuwied. Rund 18.800 chronisch nierenkranke Patienten werden in einem der über 200 Behandlungszentren des gemeinnützigen ...

Zehn Jahre Erfolgsgeschichte

Oberhonnefeld. Die Firma Mund & Daniel Personaldienste GmbH ist vielen Firmen in der Region als leistungsfähiges Zeitarbeitsunternehmen ...

Werbung