Werbung

Nachricht vom 01.01.2015 - 11:33 Uhr    

Straßenlaterne in Urbach durch Feuerwerk in Brand gesetzt

Insgesamt verlief die Silvesternacht im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Straßenhaus friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. Zwar wurde die Polizei zu mehreren Ruhestörungen und verbalen Streitigkeiten gerufen, allerdings kam es zu keinen größeren silvesterbezogenen Vorfällen.

Symbolfoto: NR-Kurier.de

Urbach/Kleinmaischeid. Am 1. Januar wurde gegen 0:11 Uhr eine brennende Straßenlaterne in Urbach festgestellt. Durch die Freiwillige Feuerwehr Dernbach wurde der Brand schnell gelöscht, die Straßenlaterne jedoch beschädigt. Grund für den Brand war eine unter der Straßenlaterne platzierte Feuerwerksbatterie. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Ein Strafverfahren gegen Unbekannt wurde eingeleitet.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Straßenhaus, Telefon 02634.9520, E-Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de erbeten.

Grober Unfug mit Silvesterknallern
Am Neujahrsmorgen wurde um 0:40 Uhr durch eine Zeugin gemeldet, dass mehrere Jugendliche Silvesterknaller auf die Fahrbahn in Kleinmaischeid werfen würden. Die Jugendlichen wurden durch Polizeikräfte angetroffen und die Personalien erhoben. Anschließend erfolgte ein Platzverweis zur Verhinderung weiteren groben Unfugs.



Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Speed-Dating mit nachhaltigem Erfolg

Neuwied. Dass die Veranstaltung ein großer Erfolg war, zeichnete sich bereits am Tag selbst ab. Tolle Gespräche, gute Kontakte ...

Café Asyl on Tour nach Koblenz

Neuwied. Viele waren der Einladung gefolgt, so dass über 50 Personen an dem
Ausflug teilnahmen. Von Neuwied aus ging es ...

Sandkauler Weg: Arbeiten am dritten Bauabschnitt beginnen

Neuwied. Gesperrt wird laut Bauamt der Abschnitt von der Hauptzufahrt zur Firma Coveris, die nun wieder regulär genutzt werden ...

Ängste nehmen: Asbacher informierten sich über Hospizarbeit

Asbach. Auch der Neuwieder Hospizverein und das Ambulante Hospiz machen jährlich mit dieser Aktion auf ihre Arbeit aufmerksam. ...

Rücksicht nehmen an den kommenden Feiertagen

Neuwied. Innehalten, sich einen Moment der Ruhe gönnen, das gewinnt in unserer immer hektischer werdenden Zeit zunehmend ...

Am 28. Oktober findet die 7. Brot und Wurstwanderung statt

Raiffeisenregion. Die Strecke ist rund 14 Kilometer lang und die Wanderer werden an den Jausenstationen an der Grillhütte ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfälle mit zwei Leichtverletzten an Silvester

Melsbach/Dierdorf. Am 31. Dezember ereignete sich gegen 12:06 Uhr ein Verkehrsunfall in Melsbach, bei dem zwei Verkehrsteilnehmer ...

Bewusstloser in Sparkasse und Schäden durch Silvesterfeuerwerk

Neuwied. Über den Jahreswechsel von Silvester bis Neujahr ereigneten sich im Bereich der Polizei Neuwied insgesamt vier Verkehrsunfälle. ...

Zu Gunsten des Kinder- und Jugendhospiz Balthasar musiziert

Niederwambach. Am vierten Advent lud die Band „Hopfis & Friends“ zu ihrem Weihnachtskonzert nach Seyen ein, um dort alt und ...

Erste Heimniederlage für die Bären

Neuwied. „Wir wollen aufsteigen, da musste die Meisterschaft unser Anspruch sein“, sagte EVD-Trainer Matthias Roos. „Ansonsten ...

Bio-Betriebe und Bio-Erzeugung im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Es gibt in Rheinland-Pfalz keine fortlaufenden statischen Erhebungen über Details der Tier- und Pflanzenerzeugung ...

Mit diversen Straftaten hatte sich Polizei Neuwied zu beschäftigen

Neuwied. Am Dienstagmorgen, den 30. Dezember um 10 Uhr, wurde „Am Steg“ ein 23-jähriger Mann mit einem PKW Ford angehalten ...

Werbung