Werbung

Nachricht vom 12.11.2014 - 21:58 Uhr    

St. Martin hielt Einzug in Urbach

Am 10. November war es soweit: In Urbach fand der große Sankt-Martinszug statt. Kindergarten Wichtelnest und Märkerwaldschule waren vertreten und Eltern und Großeltern begleiteten die Kinder.

Die Urbacher Kinder zogen begleitet vom Posaunenchor zum Martinsfeuer. Foto: Privat

Urbach. Stets treuer Begleiter der Martinsumzüge im Kirchspiel Urbach ist der Urbacher Posaunenchor, der auch den Martinszug in Urbach wieder mit Martinsliedern erfreute. Natürlich ist auch die Dernbacher Feuerwehr immer zum Einsatz bereit, um den Zug zu sichern und das Abbrennen des Martinsfeuers im Auge zu behalten. Beide unverzichtbare Helfer für diese Abende.

Beginnend am Kirchplatz begrüßten Ortsbürgermeisterin Brigitte Hasenbring und Martin Fleckner, der Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins, die Teilnehmer. Pfarrer Ulrich Bäck erinnerte an die Geschichte vom St. Martin und ließ die Kinder ihre Lichter alle in die Höhe halten, so dass der Kirchplatz in bunten Farben leuchtete. Mit Klängen des Posaunenchores setzten sich die Kinder mit ihren Laternen in Bewegung. Sie folgten St. Martin durch die Straßen um sich zum Abschluss am Martinsfeuer an der Mehrzweckhalle zu versammeln. Dort erhielten die Kinder ihren Weckmann und bei Glühwein, Kinderpunsch und Würstchen fand der diesjährige Martinszug seinen Abschluss.


Kommentare zu: St. Martin hielt Einzug in Urbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Speed-Dating mit nachhaltigem Erfolg

Neuwied. Dass die Veranstaltung ein großer Erfolg war, zeichnete sich bereits am Tag selbst ab. Tolle Gespräche, gute Kontakte ...

Café Asyl on Tour nach Koblenz

Neuwied. Viele waren der Einladung gefolgt, so dass über 50 Personen an dem
Ausflug teilnahmen. Von Neuwied aus ging es ...

Sandkauler Weg: Arbeiten am dritten Bauabschnitt beginnen

Neuwied. Gesperrt wird laut Bauamt der Abschnitt von der Hauptzufahrt zur Firma Coveris, die nun wieder regulär genutzt werden ...

Ängste nehmen: Asbacher informierten sich über Hospizarbeit

Asbach. Auch der Neuwieder Hospizverein und das Ambulante Hospiz machen jährlich mit dieser Aktion auf ihre Arbeit aufmerksam. ...

Rücksicht nehmen an den kommenden Feiertagen

Neuwied. Innehalten, sich einen Moment der Ruhe gönnen, das gewinnt in unserer immer hektischer werdenden Zeit zunehmend ...

Am 28. Oktober findet die 7. Brot und Wurstwanderung statt

Raiffeisenregion. Die Strecke ist rund 14 Kilometer lang und die Wanderer werden an den Jausenstationen an der Grillhütte ...

Weitere Artikel


Reggio-Pädagogik bei VHS Neuwied lernen

Neuwied. Es ist weltweit der in den letzten 30 Jahren am meisten beachtete und ausgezeichnete elementarpädagogische Ansatz. ...

Giershofen packt an – Herbstputz im Dorfgemeinschaftshaus

Dierdorf-Giershofen. Alle Vereine und alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, gemeinsam mit dem Ortsbeirat am Samstag, ...

Polizei warnt vor so genannten „Kräutermischungen“

Kreis Neuwied. Die Polizei weist nochmals auf die Gefährlichkeit der so genannten „Kräutermischungen“ hin. Kräutermischungen, ...

Weiser Gesangverein „Rheinperle“ holt erneut Meisterchortitel

Neuwied - Heimbach-Weis. Zum zweiten Mal in ihrer Vereinsgeschichte hat die „Rheinperle“ den Titel des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ...

Grohmann zieht Kandidatur zum Verbandsbürgermeister zurück

Bad Hönningen. Bereits am Ende der Sitzung legte er sein Amt als Fraktionssprecher nieder und bat seine Stellvertreterin, ...

Martinszug in Puderbach gut besucht

Puderbach. Viele Kindergarten- und Grundschulkinder nahmen mit ihren Eltern am diesjährigen Martinszug teil, der von dem ...

Werbung