Bender Immobilien
 Donnerstag, 30.06.2016, 23:15 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 
Region | Waldbreitbach

5. Staffel-Marathon in Waldbreitbach mit 300 Sportler

Viererstaffel dominiert mit 2:15:15 Stunden den 5. Staffel-Marathon in Waldbreitbach. Grathoff Family mit Vater, Mutter und zwei Kindern hatten viel Spaß. 45 Staffeln und neun Einzelläufer kamen beim 5. Staffel-Marathon in Waldbreitbach ins Ziel.
5. Staffel-Marathon in Waldbreitbach mit 300 Sportler

Beim Start war es noch neblig. Fotos: privat

Waldbreitbach. Nachdem sich der Nebel verzogen hatte, drehten die knapp 300 Breiten- und Leistungssportler(innen) bei herrlichem Sonnenschein und Livemusik an der Strecke abwechselnd ihre Zwei-Kilometer-Runden.

In der Siegerstaffel Teletubbie-Cool Runnings hatten sich vier junge leistungsstarke Langstreckenläufer aus drei verschiedenen Leichtathletikgmeinschaften des LV Rheinland zusammen gefunden. Markus Schweikert und Christian Koch (LG Maifeld-Pellenz), Mirco Zenzen (LG Vulkaneifel) und Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied) kamen nach 2:15:15 Stunden überlegen ins Ziel. Sie liefen die Zwei-Kilometer-Runden abwechselnd in sehr gleichmäßig hohen Tempo und hatten lange noch den Streckenrekord von 2:13:50 Stunden. im Auge. Dieser wurde allerdings von sieben Staffelteilnehmern erzielt.

Die RSG Montabaur war gleich in drei Wertungen erfolgreich. Die „STEULER TRIBoys“ waren in der Jugendwertung mit 2:39:52 Stunden erfolgreich, was auch Gesamtplatz fünf bedeutet. Die „TRIKidspapas“ siegten mit 2:43:28 Stunden in der Seniorenwertung. Die „TRILadies“ benötigten als schnellstes Frauenteam 3:00:20 Stunden für die Marathonstrecke. Die Mixed-Wertung ging 2:42:34 Stunden an die LLG St. Augustin.

Die Läufer hatten bei herrlichem Wetter und spannenden Rennverläufen in den einzelnen Wertungen viel Spaß. Sie wurden unterwegs auf der Strecke durch Waldbreitbach von Livemusikgruppen angefeuert und die Erfolgreichsten mit Pokalen, Medaillen und Geldpreisen belohnt. Beachtenswert auch die Grathoff Family aus Dattenberg. Vater, Mutter und zwei Söhnen (U12) benötigten nur 3:48:53 Stunden.

Schnellster Einzelläufer war Dirk Karl von der TSG Grünstadt in neuer Streckenrekordzeit von 3:03:16 Stunden vor Fritz Waddey (Wiedtalräuber) und Holger Nickolaus von der LG Rhein-Wied.

Alle Ergebnisse unter www.staffelmarathon.info.
Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu "5. Staffel-Marathon in Waldbreitbach mit 300 Sportler"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Rock am Ring: Verbraucherzentrale gibt Tipps zur Rückerstattung
Region. „Das Rückzahlungsangebot des Veranstalters erscheint uns als fair“, erklärt Christian ...
Bendorf engagiert Sicherheitsdienst
Bendorf. Vor allem an Freitagabenden und in den Abendstunden der Wochenenden werden die Mitarbeiter ...
Aquafit Dierdorf: Saunabereich wegen Brand geschlossen
Dierdorf. Bürgermeister Horst Rasbach berichtete bei der Ratssitzung, dass die Brandmeldeanlage ...
Kreisjugendamt veranstaltete Workshop zur Gewaltprävention
Neuwied. In der Praxis begegnen Ehrenamtliche und Hauptamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit ...
Waldbreitbach: VG-Feuerwehrtag in Datzeroth
Datzeroth. Das goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen erhielt Thomas Rams vom Löschzug Niederbreitbach, ...
„Peter und der Wolf“ für den Artenschutz
Neuwied. Das Konzertorchester „Sax for Fun“ spielt hauptsächlich auf dem Saxofon. Das Wuppertaler ...
 
Vier Unfallverursacher entfernten sich unerlaubt
Neuwied. Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit kam am Freitagmittag ein unter Alkoholeinfluss ...
Eine ganze Reihe von Straftaten beschäftige Neuwieder Polizei
Neuwied. Weil einem Neuwieder Autohändler vermutlich der Internetaccount zu einer Automobilplattform ...
DRK und Stefan-Morsch-Stiftung suchen Lebensretter
Kreis Neuwied. Ziel der Aktion ist es junge Menschen am Donnerstag, 9. Oktober, 15 bis 19 Uhr, ...
Leseratten in Rengsdorf geehrt
Rengsdorf. „Auch in diesem Jahr war der Andrang in den zehn Wochen Ausleihzeit wieder riesig.“, ...
Ökumenischer Gottesdienst gegen Bahnlärm im Kloster Bornhofen
Region. Für Pater Hugon Superson, Guardian des Klosters ist der Widerstand gegen den Bahnlärm ...
Kindergarten Dierdorf erhielt Spenden aus Gewerbeschau
Dierdorf. Die Sparkasse hatte auf der Gewerbeschau ein Kaffeemobil aufgebaut und die Besucher ...
 
Anzeigen
Get Adobe Flash Player
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »