Werbung

Nachricht vom 20.09.2014 - 09:20 Uhr    

Tödlicher Verkehrsunfall

Am 19. September, gegen 22.50 Uhr ereignete sich auf der A 3, in der Gemarkung Großmaischeid, Fahrtrichtung Frankfurt ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Person verstarb an der Unfallstelle, zwei Personen wurden schwer verletzt, eine Person leicht.

Für einen 27-Jährigen gab es keine Rettung mehr. Fotos: Ralf Steube

Großmaischeid. Freitagnacht, den 19. September befuhren zwei PKW jeweils die mittlere und die linke Fahrspur der Autobahn A 3. Sie waren vermutlich mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Das Fahrzeug, das die mittlere der drei Fahrspuren befuhr, wollte vermutlich auf die linke Spur wechseln.

Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem sich vom hinten nähernden zweiten PKW. Beide Fahrzeugführer verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Diese schleuderten nach rechts und kamen von der Fahrbahn ab. Während eines der beiden Fahrzeuge auf die Leitplanke rutschte und dort zum Stehen kam, überschlug sich das andere Fahrzeug mehrfach im angrenzenden Böschungsgelände.

Zwei der Insassen dieses PKW wurden schwer verletzt, eine dritte Person im Fond des Fahrzeugs, ein 27-jähriger Mann aus Köln, wurde tödlich verletzt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des zweiten beteiligten PKW wurde leicht verletzt. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus Dierdorf beziehungsweise ins Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz eingeliefert.

Sowohl das DRK war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. als auch die Freiwillige Feuerwehr Dierdorf. Zur Klärung der Unfallursache wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Koblenz ein technischer Gutachter hinzugezogen. Die A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt war für circa zwei Stunden voll gesperrt.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       



Aktuelle Artikel aus der Region


Stadtentwicklung baut auf das Mitwirken der Bürger

Neuwied. „Informieren - Diskutieren - Mitmachen“: So lautet das Motto des diesjährigen Tags der Städtebauförderung am Samstag, ...

Horhausener beim Frühjahrskonzert in Koblenz

Horhausen/Koblenz. Ortsbürgermeister Thomas Schmidt hatte den Musikerinnen und Musikern des Konzertorchesters Koblenz bei ...

Internationaler Kunsttreff will Brücken schlagen

Neuwied. Die städtische Integrationsbeauftragte Dilorom Jacka unterstreicht, dass die Fördermittel es ermöglichen, in Neuwied ...

Projekt Notinsel kommt nach Rheinbreitbach

Das Projekt sieht vor, dass lokale Ladengeschäfte als Anlaufstelle für in Not geratene Kinder und Jugendliche agieren. Ein ...

First Responder Puderbach feiern fünfjähriges Bestehen

Puderbach. Dieses Jubiläum wurde am 20. April im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit guten Gesprächen in gemütlicher Runde ...

Raiffeisens Idee imponiert im Mainzer Landtag

Mainz/Region. „Die Genossenschaftsidee, die vor zwei Jahren von der UNESCO auf die Liste des Immateriellen Kulturerbes der ...

Weitere Artikel


Selfish Selfies oder: Von der Kunst, sich selbst nicht so wichtig zu nehmen

Soweit so gut, Fortschritt durch Technik eben, das muss an sich ja auch nicht verkehrt sein.

Nachdenklich macht es mich ...

Neuwieder Beigeordneter Jürgen Moritz tritt Ruhestand an

Neuwied. Trotz seiner 47-jährigen Dienstzeit, die ihn 1967 zuerst in das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung führte, ...

Gelungene Premiere des neuen Programms von Marc Hagenbeck

Herschbach. Marc Hagenbeck äußerte den Wunsch, das Publikum möge für die Dauer seiner Show an Wunder glauben und die eigene ...

Syrien-Konferenz in Altenkirchen und Koblenz

Altenkirchen/ Koblenz. Es gibt viele Fragen zu dem Drama im Nahen Osten, das nicht nur Syrein betrifft, sondern sich zu einem ...

F-Jugend der SG Marienhausen mit Kantersieg

Girod. Bei optimalen äußeren Bedingungen kam es am 19. September in Girod zum zweiten Meisterschaftsspiel der F-Jugendrunde ...

Auf den Spuren der Freiheit durch Neuwied

Neuwied. Wer am letzten Septemberwochenende in der Innenstadt von Neuwied auf Männer in Strumpfhosen, die in historischer ...

Werbung