Werbung

Nachricht vom 04.07.2014 - 15:50 Uhr    

Treffpunkt Heimat mit dem Blasorchester 1977 Marienstatt

Eingängige Blasmusik zum Mitschunkeln wird auf dem Alten Markt in Hachenburg am Mittwoch, 16. Juli geboten. Die vielköpfige Formation des Blasorchesters Marienstatt spielt auf.

Blasorchester 1977 Marienstatt
Foto:privat

Hachenburg. Kaum ein Ensemble schafft den Spagat zwischen traditioneller Blasmusik, Klassik, Jazz, Pop und Rock so gekonnt wie das Blasorchester Marienstatt. Sogar der Rundfunk sendet in regelmäßigen Abständen Aufnahmen der Formation. Dank der sorgfältig ausgewählten Arrangements entsteht ein abwechslungsreicher Klangteppich, auf dem es sich die Zuhörer gemütlich machen können. Für Freunde der Blasmusik ein absolutes Muss!

Beginn: 19.15 Uhr, Ort: Alter Markt, Hachenburg, Eintritt: frei. Veranstalter: Hachenburger Kultur-Zeit, Info-Telefon: 02662 – 958336, www.hachenburger-kulturzeit.de.


Kommentare zu: Treffpunkt Heimat mit dem Blasorchester 1977 Marienstatt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuwieder Eine-Welt-Laden hat ein neues Gesicht

Neuwied. "Es wurde Zeit, dass der Laden auch außen ansprechender gestaltet wird und besser mit der Nachbarschaft harmoniert. ...

Pilger unterwegs auf dem „ Martinsweg am Mittelrhein“

Linz am Rhein. Nach der ökumenischen Andacht führte der Vorsitzende des Fördervereins Peter Gillrath durch die Martinuskirche, ...

Holz kann auch auf dem Acker erzeugt werden

Region. Einige Mitglieder des Kreiswaldbauvereins Neuwied nahmen an dieser ganztägigen Fachveranstaltung teil. Breitgefächert ...

Kreiswaldbauverein Neuwied auf Exkursion im Hochsauerland

Meschede/Brilon. Das moderne Sägewerk verfügt über eine digitale Steuerung mit verfügt eindrucksvoller Zuordnung der einzelnen ...

Neubesetzungen im Bezirksdienst bei Neuwieder Polizei

Neuwied. Hauptkommissar Volker Runkel, bislang zuständig für den Bezirk City, übernimmt den Bezirk südöstliche Vorstadt. ...

Benefitz - Flohmarkt in Straßenhaus

Oberraden/Straßenhaus. An Pfingsten dann der Schock - Sabine hat Brustkrebs. Alles ist nun anders: OP, Chemotherapie, Arbeitsunfähigkeit. ...

Weitere Artikel


"Unser Dorf hat Zukunft" – Daufenbach im Gebietsentscheid

Dürrholz. Am 23. Juni fand die Begehung im Gebietsentscheid zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in Daufenbach statt. ...

Sechs Hektar Getreidefeld in Flammen

Dattenberg. Rund sechs Hektar Getreidefelder standen beim Eintreffen der Feuerwehren aus Dattenberg, Vettelschoß, St. Katharinen ...

Martina Jungbluth wird erste Beigeordnete in VG Dierdorf

Dierdorf. Der Verbandsgemeinderat Dierdorf traf sich zu seiner konstituierenden Sitzung. Nachdem Bürgermeister Horst Rasbach ...

Nachtleben im Kloster Ehrenstein

Neustadt/Wied. „Auftanken kann man nur, wenn man auch ab und zu mal abschaltet“, brachte es Schwester M. Michaele Rohde in ...

Grüne befürchten versteckte große Koalition im Kreistag

Neuwied. Die vereinbarten Themen waren neben dem ÖPNV der Schulentwicklungsplan und die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes ...

35-jähriges Jubiläum der „Feuerwehrdamen“ Raubach

Raubach. Ihr 35-jähriges Jubiläum konnte die nette Damenrunde bei schönem Wetter feiern. Mit Kaffee und Kuchen und einem ...

Werbung