Werbung

Nachricht vom 11.11.2013 - 09:21 Uhr    

Das kunstseidene Mädchen kommt in die Kulturkuppel

Das kunstseidene Mädchen ist die Ich-Erzählerin des gleichnamigen Romans von Irmgard Keun (1905-1982) aus dem Jahr 1932 und spiegelt das Lebensgefühl junger Frauen Ende der 1920er Jahre wieder. Frau war emanzipiert, modern, gewieft aber ohne Zukunftsperspektive.

Neuwied. Die Titelheldin Doris begibt sich nach einer enttäuschten Liebe und ihrer Kündigung als Sekretärin bei einem „Pickelgesicht“ von Rechtsanwalt von einem „Provinzkaff“ im Rheinland, nach Berlin um ein „Glanz“ zu werden. Sie stürzt sich in den pulsierenden Taumel der Großstadt mit einem Koffer voller Träume und Hoffnungen.

Doch ihre erträumte Filmkarriere bleibt, wie auch heute noch bei einigen Soapsternchen, eine Illusion. Ihre vielen, meist kurzlebigen Bekanntschaften spiegeln die gesellschaftlichen Facetten der späten Weimarer Republik. Doris erzählt unverblümt wie ihr der Schnabel gewachsen ist und ist durch ihren vielschichtigen Charakter, eine Paraderolle für eine junge Schauspielerin. Das Buch wurde in mehrere Sprachen übersetzt, verfilmt und auf die Bühne gebracht.

„Ein durch und durch originelles Buch, das den Leser unwiderstehlich in seinen Wirbel von toller Laune, tiefem Gefühl und tragischer und komischer Verstrickung zieht.“ Kurt Tucholsky. Nach dem Roman von Irmgard Keun. Regie führt Arina Horre, die Darstellerin ist Anna Louise Buchloh. Vorführungen am Sonntag, den 24.11.2013 um 18.00 Uhr und Freitag, den 29.11.2013 um 20.00 Uhr. Dauer: 80 Minuten. VVK: 16 € (12 €), Abendkasse: 17 € (13 €)

Ort: Kulturkuppel Neuwied, Schlossstr. 4, 56564 Neuwied. Karten online unter www.kulturkuppel.de und im Ticket Store Neuwied.


Kommentare zu: Das kunstseidene Mädchen kommt in die Kulturkuppel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Mozart-Messe als musikalisches Pfingsterlebnis

Waldbreitbach. Die Missa Brevis in D hatte sich der Chor aus dem Repertoire des österreichischen Genies ausgesucht und dabei ...

„Live Lounge“ holt Comedy vom Feinsten auf die Bühne

Neuwied. Das Neuwieder Kulturkollektiv als Veranstalter der „Live Lounge“ bittet für diesen Abend vier Fachleute auf die ...

Benefizkonzert für „Vor-Tour der Hoffnung“ in Sayner Gießhalle

Bendorf-Sayn. Den Heimbach-Weiser Musikern ist eine Jugendarbeit ein Herzensanliegen. Der Verein unterstützt die Aktivitäten ...

Max Uthoff - Gegendarstellung

Neuwied. Und wer über den Tellerrand sieht, sieht viel mehr von der schmutzigen Tischdecke.

Tickets gibt es unter anderem ...

Der Alchemist – Komödie in hessischer Mundart

Neuwied. Drei Gauner, eine Geschäftsidee: Als der alte Herr von Humbracht sein Geschäft und die Stadt wegen der Pest verlässt, ...

Musik-Revue: „Immer wieder sonntags…“

Neuwied. Zu sehen gibt es die Aufführung im Rahmen der Rommersdorf Festspiele in Neuwied-Heimbach-Weis. Tickets sind es ...

Weitere Artikel


Michael Kahn tritt wieder zur Wahl des Ortsvorstehers an

Heimbach-Weis. Die Mitglieder der Christlich Demokratischen Union Deutschland (CDU) aus Heimbach-Weis haben bei ihren letzten ...

"Jugend musiziert" 2014 – Wer ist dabei?

Region. Der bundesweite Wettbewerb „Jugend musiziert“ ist 2014 ausgeschrieben für die Solo-Kategorien: Klavier, Harfe, Gesang, ...

SG Puderbach III weiter auf Erfolgsspur

Die Puderbacher spielten sich zahlreiche Torchancen raus und konnte sich erst in der 30. Minute durch Torjäger Oliver Veit ...

SG Wienau/Marienhausen siegte in Thalhausen

Thalhausen. Bis zur Halbzeitpause konnte der Gastgeber noch ein 0-0 halten, da die Mannschaft von Wienau/Marienhausen ihre ...

Über 41 Jahre im Dienst für die Jugendfeuerwehr

Neuwied. Ein spannender Abend für die Jugendfeuerwehren im Landkreis Neuwied. Neben den Delegierten der Jugendfeuerwehren ...

Marcel Baun bei Karate Weltmeisterschaft im Viertelfinale

Guadalajara/Spanien. Zunächst sah alles im Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Spanien nach einem Sieg für Marcel aus, ...

Werbung