Werbung

Nachricht vom 31.10.2013 - 10:39 Uhr    

Seniorenwegweiser für den Kreis Neuwied neu aufgelegt

Seniorenwegweiser des Landkreises Neuwied ist ab sofort erhältlich. Die neue überarbeitete Auflage bietet Informationen für alle Lebenslagen des Alters.

Foto: Kreisverwaltung Neuwied

Neuwied. "Älter werden im Landkreis Neuwied". Ansprechend, klar strukturiert, noch besser lesbar als bisher, dazu informativ und passgenau auf die Zielgruppe zugeschnitten: So fasst Landrat Rainer Kaul die Vorzüge des neuen Seniorenwegweisers zusammen und ist sich sicher, dass die nunmehr dritte Auflage große Nachfrage findet.

"Wir empfehlen älteren Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen immer, sich frühzeitig über Angebote zu informieren, um im Ernstfall besser vorbereitet zu sein und gelassener handeln zu können", erklärte Landrat Rainer Kaul weiter und dankt Fred Müller vom Verlag und Marketing in Heilbronn für die professionelle und zuverlässige Erstellung einer weiteren Ausgabe des Wegweisers. "Dank gebührt auch den Sponsoren, die mit ihrem Inserat das Informationsangebot erweitert und das Erscheinen des Wegweisers erst ermöglicht haben", erläuterte Landrat Kaul.

In unserem Landkreis leben etwa 40.000 Menschen, die 65 Jahre und älter sind. "Da wundert es nicht, dass der Wegweiser längst zu einer festen Einrichtung geworden ist", ergänzt Beigeordneter und Sozialdezernent Udo Franz und weist darauf hin, dass der Wegweiser nicht nur älteren Menschen und ihren Angehörigen als Informationsquelle für alle Lebenslagen des Älter-Werdens diene, sondern auch eine wichtige Arbeitsgrundlage für die Anbieter von Dienstleistungen darstelle, die auch beraten und weitervermitteln.

Seniorenbeauftragte Andrea Oosterdyk hat die Aktualisierung in Zusammenarbeit insbesondere mit der Sozialabteilung des Landkreises und den örtlichen Sozialämtern vorgenommen. "Nicht nur der Landkreis, sondern auch einige Verbandsgemeinden haben zum Teil in Zusammenarbeit mit den Seniorenbeiräten für ihren örtlichen Bereich Informationen für Seniorinnen und Senioren zusammengestellt. Viele dieser Informationen würden den Rahmen des Seniorenwegweisers auf Landkreisebene sprengen und insofern ergänzen sich die örtlichen Wegweiser mit dem des Landkreises", so Andrea Oosterdyk weiter. Der Seniorenwegweiser ist erhältlich im Bürgerbüro der Kreisverwaltung, in den Verbandsgemeinden und der Stadt Neuwied.


Kommentare zu: Seniorenwegweiser für den Kreis Neuwied neu aufgelegt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


SBN muss Halteverbot aufstellen

Neuwied. Auf Parkstreifen und Parkbuchten sammelt sich der Schmutz. Achtlos weggeworfene Verpackungen und anderer Schmutz ...

Heimatverein übernimmt Nachlass des Gesangsvereins

Rheinbreitbach. Doch die Singfähigkeit durch fehlende Mitglieder nahm weiter ab. Auch die vor Jahren bereits eingegangene ...

Oberraden – „Das singende Dorf“

Oberraden. „Das Interesse am Chorgesang, hat in Oberraden deutlich zugenommen“, so Josef Fassbender, 1. Vorsitzender des ...

Begleitung in schwierigen Zeiten: Wo Zuhören heilen kann

Kreis Neuwied. Beim gemeinsamen Neujahrsempfang des Neuwieder Hospizvereins und des Ambulanten Hospizes Neuwied im Foyer ...

Jahresbericht 2017 der Feuerwehr Neustadt

Neustadt/Wied. Es ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich 24 Stunden täglich und 365 Tage im Jahr ehrenamtlich bereitzustehen, ...

AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei begrüßte neues Jahr

Neuwied. Andreas Zels, der Geschäftsführer des AWO Bezirksverbandes Rheinland, hatte sich zu diesem Termin extra die Zeit ...

Weitere Artikel


Keine Stolpersteine in Puderbach

Puderbach. Die Stolpersteine sind in der Regel kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren ...

Puderbacher Handballer mit erstem Sieg

Puderbach. Man fand dank einer soliden Abwehrleistung, die durch den überragenden Torhüter Aaron Haney angetrieben wurde, ...

Polizei auf der A3 auf Verbrecherjagd

Eine länderübergreifende Zusammenarbeit ist in der vom Polizeipräsidium Koblenz erstellten Rahmenkonzeption ausdrücklich ...

AH Ellingen verlieren im Grubenstadion Willroth

Willroth. Von Beginn an waren die Gastgeber im Grubenstadion Willroth offensiv ausgerichtet, ohne das aber etwas Zählbares ...

„Der Ton ist respektvoll – noch!“

Als ich die Nummer des Abgeordnetenbüros in Berlin wähle und der freundliche Büromitarbeiter mich zum vereinbarten Telefontermin ...

14 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz - 118 offene Lehrstellen

Neuwied. Das aktuelle Ausbildungsjahr endete am 30. September. Für die Arbeitsagenturen ist dies traditionell der Zeitpunkt, ...

Werbung