Werbung

Nachricht vom 19.11.2012 - 06:26 Uhr    

DAK-Neuwied schaltet Telefon-Hotline zur Pflegereform

Experten informieren morgen über alle Veränderungen für Betroffene und Angehörige

Neuwied. Mehr Geld. Weniger Bürokratie. Der Bundestag hat eine umfassende Pflegereform beschlossen. Doch was bringen die geplanten Veränderungen den Betroffenen und Angehörigen konkret? Zur Information schaltet die DAK-Gesundheit am Dienstag, 20. November, eine spezielle Hotline. Die kostenlose Telefonberatung steht Versicherten aller Kassen zur Verfügung.

Mehr Hilfe bei der Pflege alter Menschen bieten die Kassen ab dem kommenden Jahr. Foto: Matthias Balzer/piexelio.de

„Gerade für Menschen mit einer Demenzerkrankung bringt die Pflegereform zum Jahreswechsel erhebliche Leistungsverbesserungen“, erläutert Friedhelm Born von der DAK-Gesundheit Neuwied. Die Betroffenen bekämen von den Pflegekassen künftig mehr Geld und Unterstützung. Außerdem gebe es eine deutliche Entlastung für pflegende Angehörige.

So werde zum Beispiel das Pflegegeld unter bestimmten Voraussetzungen zur Hälfte fortgezahlt, wenn der Angehörige die Pflege nicht erbringen kann und eine Ersatz- oder Kurzzeitpflege in Anspruch genommen wird.

Die Pflege-Experten der DAK-Gesundheit sind am Dienstag, 20. November 2012 von 9 bis 17 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 1111 841 zu erreichen. Weitere Informationen zur Pflegereform gibt es auch im Servicezentrum der Kasse in Neuwied und im Internet. Als interaktive Hilfe für Angehörige und Betroffene steht unter www.dak.de/pflege ein umfassender Online-Pflegeberater zur Verfügung, der für alle Interessenten frei zugänglich ist.


Kommentare zu: DAK-Neuwied schaltet Telefon-Hotline zur Pflegereform

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


SBN muss Halteverbot aufstellen

Neuwied. Auf Parkstreifen und Parkbuchten sammelt sich der Schmutz. Achtlos weggeworfene Verpackungen und anderer Schmutz ...

Heimatverein übernimmt Nachlass des Gesangsvereins

Rheinbreitbach. Doch die Singfähigkeit durch fehlende Mitglieder nahm weiter ab. Auch die vor Jahren bereits eingegangene ...

Oberraden – „Das singende Dorf“

Oberraden. „Das Interesse am Chorgesang, hat in Oberraden deutlich zugenommen“, so Josef Fassbender, 1. Vorsitzender des ...

Begleitung in schwierigen Zeiten: Wo Zuhören heilen kann

Kreis Neuwied. Beim gemeinsamen Neujahrsempfang des Neuwieder Hospizvereins und des Ambulanten Hospizes Neuwied im Foyer ...

Jahresbericht 2017 der Feuerwehr Neustadt

Neustadt/Wied. Es ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich 24 Stunden täglich und 365 Tage im Jahr ehrenamtlich bereitzustehen, ...

AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei begrüßte neues Jahr

Neuwied. Andreas Zels, der Geschäftsführer des AWO Bezirksverbandes Rheinland, hatte sich zu diesem Termin extra die Zeit ...

Weitere Artikel


Urlaub wie ein Mosaik: Neuer Reiseservice im Westerwald

Mosaik-Reisen kreiert sowohl Individual- als auch Gruppenreisen. Das Unternehmen verfügt über ein Portfolio aller namhaften ...

Drogenfahrer lernen nicht dazu

In Windhagen hatte eine 42-jährige PKW-Fahrerin an ihrem Geburtstag am Tag zuvor einen Joint geraucht. Der Drogenschnelltest ...

Programm Kino

Double Feature BREAKING DAWN 2.1 & 2.2 Sa 10.00, So 09.15
Cine5 Men: THE MAN WITH THE IRON FISTS Mi 20.00
Familienvorpremiere: ...

Kinderkräutergarten Rengsdorf erhält 1.500 Euro Spende

Rengsdorf. „Veränderungen in jeglicher Form sind notwendig und ein Zeichen der Zeit. Allerdings muss jede im Einklang mit ...

Heddesdorferin Aylin Madenci holt drei Weltmeistertitel

Orlando/Neuwied. Zwei Kampfsportler des TV Heddesdorf kehrten jüngst erfolgreich von der Weltmeisterschaft in den USA zurück. ...

An einstige Synagoge in Puderbach erinnert Gedenktafel

Puderbach. Man schrieb den 9. November 1938 als auch in Puderbach schreckliche Dinge passierten. Die Nazis hatten die im ...

Werbung