Werbung

Nachricht vom 31.03.2012 - 12:08 Uhr    

Brand im Hinterhaus – Feuerwehr rettete Bewohner

Bisher noch keine Aussagen der Polizei zur Brandursache - Sieben Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen

Neuwied. In der Neuwieder Innenstadt rückte heute Morgen (31.3.) um 5.35 Uhr die Feuerwehr zu einem Löscheinsatz aus. Über die Schaltwache Neuwied war ein Brand in der Marktstraße 60 gemeldet worden.

Die Aufnahme der Polizei zeigt das Ausmaß der Zerstörungen durch die brennenden Mülltonnen.

Ermittlungen vor Ort ergaben, dass neben der Eingangstür des Hinterhauses zwei große und eine kleine blaue Tonne für Papier völlig abbrannten. Das Feuer griff auf den Holzbalkon des Vorderhauses über. Durch den raschen Feuerwehreinsatz konnte ein weiteres Ausbreiten vermieden werden. Die Feuerwehrleute retteten zudem vier Anwohner.

Insgesamt mussten sieben Personen, darunter drei Kinder, wegen Rauchgasvergiftungen in Neuwieder Krankenhäuser zur Beobachtung eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausende Euro beziffert.

Im Einsatz waren: 1 Notarztwagen, 6 Rettungswagen (4 DRK, 2 Malteser), 50 Feuerwehrleute FFW Neuwied und Irlich, 2 Kripo-Beamte, 4 Beamte der Polizeiinspektion Neuwied.


Kommentare zu: Brand im Hinterhaus – Feuerwehr rettete Bewohner

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


SBN muss Halteverbot aufstellen

Neuwied. Auf Parkstreifen und Parkbuchten sammelt sich der Schmutz. Achtlos weggeworfene Verpackungen und anderer Schmutz ...

Heimatverein übernimmt Nachlass des Gesangsvereins

Rheinbreitbach. Doch die Singfähigkeit durch fehlende Mitglieder nahm weiter ab. Auch die vor Jahren bereits eingegangene ...

Oberraden – „Das singende Dorf“

Oberraden. „Das Interesse am Chorgesang, hat in Oberraden deutlich zugenommen“, so Josef Fassbender, 1. Vorsitzender des ...

Begleitung in schwierigen Zeiten: Wo Zuhören heilen kann

Kreis Neuwied. Beim gemeinsamen Neujahrsempfang des Neuwieder Hospizvereins und des Ambulanten Hospizes Neuwied im Foyer ...

Jahresbericht 2017 der Feuerwehr Neustadt

Neustadt/Wied. Es ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich 24 Stunden täglich und 365 Tage im Jahr ehrenamtlich bereitzustehen, ...

AWO Seniorenresidenz Alte Glaserei begrüßte neues Jahr

Neuwied. Andreas Zels, der Geschäftsführer des AWO Bezirksverbandes Rheinland, hatte sich zu diesem Termin extra die Zeit ...

Weitere Artikel


Großaktion des THW gegen Elektrosmog-Staubwolken

Zum Hintergrund der überraschend angesagten Aktion erklärte das THW: „Es handelt sich um eine Maßnahme, die auf Veranlassung ...

EHC Neuwied ist die Nummer eins im Land

Die Dramatik des Spielverlaufs hätte dabei kaum interessanter sein können: Zweibrücken lag zwischenzeitlich mit zwei Toren ...

DAK Gesundheit Neuwied ausgezeichnet

Neuwied. Große Auszeichnung für die DAK-Gesundheit in Neuwied: Die Gesundheitsexperten der Krankenkasse bieten mit den besten ...

SG Puderbach erkämpft Heimsieg

Durch einen kapitalen Abwehrfehler konnten die Gäste aus Bruchertseifen recht schnell mit 1:0 in Führung gehen. Es dauerte ...

100.000 Euro Sachschaden bei Lkw-Unfall auf A3

Der 33-jährige Führer eines Lastzuges befuhr mit der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit den rechten von drei Fahrstreifen ...

CDU lehnt Zwangsehen von Verbandsgemeinden strikt ab

Beilstein bedauerte, dass SPD-Ministerpräsident Kurt Beck Angebote der CDU zur Zusammenarbeit der großen Parteien bei einer ...

Werbung