Werbung

Nachricht vom 12.03.2012    

Entwürfe für neues Gesicht der „Deichkrone“ liegen vor

Koblenzer Architekturstudenten legen klassische bis gewagt-futuristische Modelle vor

Neuwied. Die Deichkrone soll ein neues Gesicht bekommen. Koblenzer Architekturstudenten haben Entwürfe gezeichnet, wie das Traditionsrestaurant in Zukunft aussehen könnte. Die Stadt Neuwied steht im Kontakt mit dem zuständigen betreuenden Architektur-Professor Henner Hermanns aus Vallendar.

Bei diesem Entwurf soll mit einer städtebaulich groß angelegten skulpturalen Geste ein Zeichen gesetzt werden. "Mit dieser expressiven Bauskulptur soll dem Ort jene Signifikanz verliehen werden, die ihm bislang fehlt", sagt Professor Hermanns. Entwurf: Markus Adams

Die Entwürfe der Studenten reichen von klassisch leicht über futuristisch und verschnörkelt bis wuchtig groß. Nun soll versucht werden, die Ideen der Architekten mit dem noch zu erstellenden Nutzungskonzept der Stadt für die ins öffentliche Eigentum übernommene Immobilie unter einen Hut zu bringen.

Professor Hermanns erklärt: „Gefordert war, das bestehende Gebäude in ein Weinhaus umzugestalten, das auch Raum bietet für künstlerische Veranstaltungen im kleinen Rahmen wie zum Beispiel Musik-Events oder Theatervorführungen. In einer attraktiven Dachaufstockung auf dem Flachdach der „Deichkrone“ sollte eine Vinothek untergebracht werden. Der Dachaufbau an dieser exponierten Stelle sollte durch eine gestalterisch signifikante Bekrönung des vorhandenen Baubestands als neues Wahrzeichen der Stadt Aufmerksamkeit erregen.“

Die studentischen Konzepte sollen als Modelle für eine zukünftige Realisierung dienen, denn architektonisch wie städtebaulich erscheint ein solcher Eingriff aus Sicht des Architekturprofessors Hermanns „geradezu lebensnotwendig“.

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Entwürfe für neues Gesicht der „Deichkrone“ liegen vor

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


SF 09 Puderbach beim Schinderhannesschwimmfest erfolgreich

Puderbach. Die sechs Schwimmerinnen und Schwimmern hatten insgesamt 21 Starts. Davon wurden 15 Starts mit einer persönlichen ...

1.000. Fahrgast des Bürgerfahrdienst in der VG Puderbach

Puderbach. Seit Bestehen des Bürgerbusses wurden bis Ende August in circa 1.600 Fahrten 15.250 Kilometer gefahren und dabei ...

Neugestalteter Vogelbereich im Zoo Neuwied

Neuwied. Die Volieren des Kakaduhauses sind in die Jahre gekommen und eine Renovierung war erforderlich. Die Gehegeabgrenzungen ...

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Neuwied. Sarah Daun, Lea Fink, Lucas Beisswenger, Orkhan Samadov und Justin Lippold wurden in einer kleinen Feierstunde von ...

Erfolgreicher Kleiderbasar in Melsbach

Melsbach. Die Vorstandsvorsitzende, Julia Roch, erklärt das Konzept: Alle, die verkaufen möchten, müssen vorher eine Teile-Liste ...

Der neue VG-Rat für Rengsdorf/Waldbreitbach steht fest

Rengsdorf/Waldbreitbach. Wie im Bund hat die CDU auch hier die Nase vorn. Sie erreichte 14 Sitze. Es folgt dicht auf die ...

Weitere Artikel


Spezialisten für Notstromversorgung des Technischen Hilfswerks (THW) trafen sich in Neuwied

Diese Fachtagung diente dazu, um über Neuigkeiten innerhalb dieser Fachgruppe zu informieren und die Planung für die landesweite ...

Grüne im Kreis Neuwied fordern Einrichtung eines Behindertenbeirats

„Als GRÜNE treten wir für eine Gesellschaft ein, in der alle Menschen in ihrer ganzen Vielfalt gleichberechtigt und selbstbestimmt ...

Programm Kino

Metropol 400 Plätze/Grossleinwand /3D-Digital
Ab 12 J. – tägl. 20.00, Fr.u.Sa.a.15.00, So.a.17.00 Uhr
JOHN CARTER ...

Haushoher Sieg über den Tabellenzweiten aus Görgeshausen

Die SG Wienau/Marienhausen war dem Gegner in allen Belangen überlegen, so dass der Sieg auch in der Höhe in Ordnung ging. ...

Schließliste der Schlecker-Filialen liegt vor

Region. Insgesamt 16 Schlecker Filialen werden im Verbreitungsgebiet des AK-, WW- und NR-Kuriers geschlossen, so geht es ...

Theater AG spielt „Der Besuch der alten Dame“

In der ersten Szene, dem Bahnhof von Güllen, an dem kaum noch Züge halten, erkennt man direkt die liebevolle Hingabe zum ...

Werbung