Werbung

Kurz berichtet


Nachricht vom 17.10.2018

Werwolfnacht der KjG Windhagen

Windhagen Die KjG Windhagen lädt am Samstag, 3. November um 17 Uhr zur WERWOLF Nacht ins Pfarrheim Windhagen ein. Ob leckere Pizza, spannende Werwolfspiel-Runden oder einen schönen Film: es ganz bestimmt nicht langweilig. Teilnehmen dürfen alle Mutigen zwischen zehn und 16 Jahren. Kosten: vier Euro für Nicht-KJGler / zwei Euro für KJGler. Allergien bitte bei der Anmeldung angeben. Außer gemütlichen Klamotten, viel Hunger, Mut die Werwölfe zu bekämpfen und gute Laune, wird nichts benötigt. Anmeldungen bis zum 30. Oktober bei Johanna Schmitz, unter schmitz-johanna96@gmx.de.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 17.10.2018

D-Jugend JSG Rengsdorf spielte gegen 1. FC Köln

Rengsdorf. Der 2007er Jahrgang hat bei bestem Wetter ein Turnier beim Herbstcup 2018 (Veranstalter FC Hennef 05 Nachwuchs) gespielt. Nach zwei Siegen und einer Niederlage in der Vorrunde stand in der Goldrunde ein Highlight für die Kids an: einmal gegen den Nachwuchs des 1. FC Köln zu spielen. Am Ende stand eine klare Niederlage gegen den späteren Turniersieger, aber die Jungs der JSG Rengsdorf/Melsbach hatten den Kölner immerhin das einzige Gegentor des Tages verpasst. In den Platzierungsspielen folgte eine unglückliche Niederlage gegen den FC Viktoria Köln 1904 e.V. und ein Sieg gegen den SV Bergisch Gladbach 09. Fazit: Platz 7 von 16 starken Mannschaften, drei Siege und drei Niederlagen

Quelle: Verein


Nachricht vom 17.10.2018

Hebelversuch an Haustür in Niederbreitbach

Niederbreitbach. Am Dienstag, 16. Oktober, wurde zwischen 9 und 12.30 Uhr, versucht eine Haustüre in der Plankenwiese aufzuhebeln. Ins Gebäudeinnere gelangten die bislang unbekannten Täter nicht. Es entstand jedoch Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 16.10.2018

Versuchter Aufbruch eines Zigarettenautomaten in Hausen

Hausen. Innerhalb der letzten Tage (Oktober 2018) wurde ein Zigarettenautomat im Mühlenpfad aufgebrochen. Hinweise auf einen Täter gibt es zur Zeit nicht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 16.10.2018

Schumanns Klaviermusik wird präsentiert

Dierdorf. Reinhard Berkler spielt und erläutert Schumanns Klaviermusik am Freitag, dem 19. Oktober um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Am Damm in Dierdorf. Der Eintritt ist frei. Eine Veranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Dierdorf in Zusammenarbeit mit dem Dierdorfer Kulturkreis.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 16.10.2018

Standesamt Unkel am 24. Oktober geschlossen

Unkel. Aufgrund einer Schulungsveranstaltung bleibt das Standesamt am Mittwoch den 24. Oktober für den Publikumsverkehr geschlossen.


Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung


Nachricht vom 16.10.2018

4. Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft

Windhagen. Der Countdown läuft zur 4. Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft, denn am Samstag, 20. Oktober, von 10:30 bis 16:30 Uhr und Sonntag, 21. Oktober, von 10 bis 15 Uhr treffen sich aus dem gesamten Bundesgebiet ambitionierte Rollstuhltennissportler, um an diesem Turnier teilzunehmen. Die Turnierteilnahme besteht aus einem Erwachsenen- und ein Juniorenturnier, gespielt werden Einzel- und Doppel Konkurrenzen. Die Finalspiele werden dann aus allen Leistungsklassen am Sonntag durchgeführt werden.

Veranstaltungsort: Tennishalle des Sportpark Windhagen, Am Sportpark 1, 53578 Windhagen.


Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 16.10.2018

Alkoholisiert Auffahrunfall gebaut

Neuwied. Ein 45-jähriger PKW-Fahrer und eine 42-jährige PKW-Fahrerin befuhren am Montag, den 16. Oktober gegen 8:45 Uhr in vorgenannter Reihenfolge die Kirchstraße im Stadtgebiet von Neuwied, als der 45-jährige Fahrer an einem Fußgängerüberweg sein Fahrzeug stoppte. Die 42-jährige Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Der Grund hierfür könnte die im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme festgestellte Alkoholisierung der Fahrerin gewesen sein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,89 Promille. Gegen die Dame wurde ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet; der Führerschein wurde sichergestellt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 16.10.2018

Ärztlicher Vortrag: Prostatakrebs

Dierdorf. Prostatakrebs ist in Deutschland die mit Abstand häufigste Krebserkrankung beim Mann mit 60.000 neuen Fällen jährlich. Die Häufigkeit von Prostatakrebs nimmt seit fast drei Jahrzehnten stetig zu. Wird Prostatakrebs früh entdeckt, ist eine relativ gute Therapiechance gegeben. Eine regelmäßige Vorsorge, z. B. PSA-Bestimmung, ist dabei von besonderer Bedeutung. Häufig kommt es erst im fortgeschrittenen Stadium zu Beschwerden, die aber nicht eindeutig für ein Prostatakarzinom sprechen, sondern auch bei anderen Erkrankungen auftreten können. Dr. med. Reinhold Ostwald, Chefarzt der Urologie und Ärztlicher Direktor am Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters, stellt in seinem Vortrag die unterschiedlichen diagnostischen und therapeutischen Verfahren bei Prostatakrebs vor. Der kostenlose Vortrag findet am Mittwoch, 31. Oktober, ab 18:30 Uhr im „Raum Johanniter“, im Dachgeschoss des Ev. Krankenhauses Dierdorf, Hachenburger Str. 16, 56269 Dierdorf statt. Betroffene und Interessierte sind herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag beantwortet der Referent gerne individuelle Fragen.
Quelle: Krankenhaus


Nachricht vom 16.10.2018

Chronische Rückenschmerzen, was hilft?

Waldbreitbach. Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden in Deutschland – ob Verspannungen, Bandscheibenvorfall oder Hexenschuss. Was aber kann ich selbst tun, damit es mir besser geht? Wann gehe ich besser zum Arzt und was macht der dann mit mir? Diese und andere Fragen werden während des Vortrags im Rahmen der Reihe „Marienhaus Klinikum im Gespräch“ beantwortet. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 18. Oktober, um 18 Uhr, im Tagungsraum neben dem Bistro im Marienhaus Klinikums St. Antonius Waldbreitbach, Margaretha-Flesch-Straße 2-4 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 16.10.2018

Veranstaltung "IRRwege verstehen" fällt aus

Neuwied. Die für den 24. Oktober in der VHS Neuwied geplante Veranstaltung „Angehörige psychisch kranker Menschen: überlastet – überfordert – übersehen“ aus der Reihe "IRRwege verstehen" muss krankheitsbedingt leider ausfallen. Dies teilt die Kreisverwaltung Neuwied mit. Ein Ersatztermin steht derzeit noch nicht fest.

Quelle: Kreisverwaltung


Nachricht vom 15.10.2018

Generationen-Kino bleibt ein Renner

Neuwied. Das Generationen-Kino erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Während der Herbstferien stand die faszinierende Dokumentation „Unsere Erde 2“ auf dem Programm; ein Streifen, der auch viele Kinder begeisterte. Sie waren mit Großeltern oder Eltern ins Metropol-Filmtheater gekommen, um den Film zu betrachten. Die beeindruckenden Landschaftsaufnahmen unseres Planeten weckten bei so manchem Besucher Urlaubsgefühle – zumindest für eine Weile. Der für dieses Jahr letzte Film in der Filmreihe wird am Dienstag, 27. November, gezeigt. Dabei handelt es sich um die die Komödie „Ein Lied in Gottes Ohr". Im Bild zu sehen sind Mitglieder der Seniorenbeirats-AG Kultur und Soziales, die das Genationen-Kino gemeinsam mit den Filmbetrieben Weiler organisieren.


Quelle: Stadt Neuwied


Nachricht vom 15.10.2018

Heimatverein Rheinbreitbach: Noch Plätze frei bei der traditionellen Weinprobe

Rheinbreitbach. Weinkenner Dankward Heinrich, Mitglied der Weinbruderschaft Mittelrhein-Siebengebirge, hat für die Weinprobe im historischen Weinkeller wieder edle und süffige Tropfen für die Verköstigung ausgesucht. Sieben Weiß- und Rotweine von Winzern aus den Regionen Mittelrhein und Baden sind im Ausschank. Dazu gibt es feine Häppchen und Wissenswertes aus der Arbeit im Weinberg. Probieren und genießen ist das Motto für den Abend. Alle Heimatfreunde und Gäste sind herzlich eingeladen am Samstag, 20. Oktober um 19.30 Uhr im Gewölbekeller des Museums. Einlass ist ab 19 Uhr. Anmeldung bei Dankward Heinrich, Telefon 02224-9691389. Kostenbeitrag 15 Euro für Mitglieder und 18 Euro für Gäste.
Quelle: Heimatverein Rheinbreitbach


Nachricht vom 15.10.2018

Damen 30 des TC Steimel absolvierten Trainingslager

Steimel. Die Damen 30 des TC Steimel verbrachten mit Trainer Christoph Hilpisch und Co-Trainer Florian Kluth ein verlängertes Wochenende im Tennishotel Hennemann in Cobbenrode/Sauerland. Neben täglichem Hallentraining standen auch Wanderungen, Wellness und Ausflüge auf dem Programm. Mentale Übungen in Form von Strategiespielen sollten zum besseren Erreichen zukünftiger, sportlicher Ziele beitragen. Alles in allem sind die Damen und Herren fit für die anstehende Hallensaison in Windhagen in der Konkurrenz Damen 30 und Mixed sowie in Neuwied (Herren 55), Los geht es bereits am 27. und 28. Oktober in Windhagen.

Quelle: Verein


Nachricht vom 14.10.2018

Fahren ohne Erlaubnis, PKW nicht versichert

Oberlahr. Am Samstag, den 13. Oktober stellten die Beamten der Polizeiinspektion Straßenhaus in Oberlahr im Rahmen einer Verkehrskontrolle gegen 19 Uhr fest, dass ein 34-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Asbach mit einem nicht versicherten PKW unterwegs war. Weiterhin war der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Entsprechende Strafanzeigen wurden vorgelegt.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 12.10.2018

Schlaganfallpatienten: Versorgung gesichert

Region. Nachdem eine Entscheidung des Bundessozialgerichts die flächendeckende Versorgung von Schlaganfallspatienten in ländlichen Gebieten zunächst in Gefahr brachte, versichert der heimische Abgeordnete Erwin Rüddel nun, dass „wir eine Lösung gefunden haben, die die gute Schlaganfallversorgung von Patienten auch in ländlichen Regionen, wie dem Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen, sichert“. Wie der Gesundheitspolitiker berichtet, können nun weiterhin weit über 90 Prozent der Schlaganfallpatienten optimal versorgt werden. Denn das, so Rüddel, müsse in der Diskussion um die Versorgung von Schlaganfallpatienten im Vordergrund stehen. Gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte sich der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses für eine gesetzliche Klarstellung eingesetzt, die auch in Zukunft die Versorgung von Schlaganfallpatienten im ländlichen Raum sicherstellen wird. Das BSG hatte geurteilt, dass für Krankenhäuser mit spezialisierter Schlaganfallversorgung die 30 Minuten für den Transport von Schlaganfallpatienten bereits ab der Entscheidung zum Transport gelten sollten. Dieses enge Zeitfenster könnte allerdings selbst in Ballungszentren kaum eingehalten werden. Da damit die Vergütung für zahlreiche Einrichtungen nicht mehr gewährleistet sei, bestand die Gefahr, dass diese sich aus der Schlaganfallbehandlung zurückziehen.
Quelle: Erwin Rüddel, MdB, Wahlkreisbüro


Nachricht vom 11.10.2018

Halloween-Sauna in der Deichwelle

Neuwied. Geister, Monster und andere Schauergestalten treiben in der Sauna der Deichwelle zu Halloween ihr Unwesen. Da der Spaß immer mehr Gäste anzieht, wird zu der Veranstaltung am Mittwoch, 31. Oktober, 18 bis 1 Uhr, erstmals die Zahl der Teilnehmer auf 160 begrenzt. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. „Wir wollen nicht, dass im zu großen Gedränge die Qualität leidet. Daher limitieren wir für das entspannte Genießen die Zahl der Eintrittskarten.“ Die Karten kosten im Vorverkauf in der Deichwelle 21 Euro, an der Abendkasse 23 Euro. Einlass ist ab 16 Uhr, vorher bleibt die Sauna zur Vorbereitung geschlossen. Weitere Infos unter 02631/85-1666.

Quelle: SWN


Nachricht vom 11.10.2018

Feiertagsruhe respektieren

Kreis Neuwied. Die Ordnungsämter bittet um die Beachtung der Feiertagsruhe an vier Feiertagen in den nächsten Wochen: Allerheiligen (1. November), Volkstrauertag, Totensonntag jeweils ab 4 Uhr und vom Tag vor dem 1. Weihnachtstag 13 Uhr bis zum 1. Weihnachtstag 16 Uhr. Dann gelten Einschränkungen für alle Veranstaltungen und Darbietungen, die nicht dem Charakter der Feiertage entsprechen, insbesondere für öffentliche Tanz- und Sportveranstaltungen sowie bei Versammlungen und Umzügen, die nicht der Religionsausübung dienen. Verstöße gegen diese Regelungen sind eine Ordnungswidrigkeit und können mit einer Geldbuße geahndet werden.
Quelle: VG Bad Hönningen


Nachricht vom 11.10.2018

Kreiswaldbauverein besuchte Interforst in München

Neuwied. Nach vier Jahren war es Ende Juli wieder so weit: Über 400 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentierten auf der Leitmesse der Wald- und Forstwirtschaft Interforst ihre Produkte. Diese helfen mit, die einst beschwerliche Holzgewinnung für Waldbauern, Forstunternehmen und deren Mitarbeiter leichter zu machen. Auch das ist ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder. An den fünf Messetagen informierten sich mehr als 50.000 Besucher über das gesamte Angebot der Forsttechnik. Eine kleine Abordnung des Kreiswaldbauvereins Neuwied hatte sich auch dieses Jahr wieder aufgemacht, die Neuerungen der Forsttechnik bei der Bestandsbegründung und -pflege sowie der Holzernte zu erkunden.

Quelle: VG Bad Hönningen


Nachricht vom 10.10.2018

PKW wurde durch Stein beschädigt

Obersteinebach. In der Nacht von Montag, 8. auf Dienstag, 9. Oktober, wurde in Obersteinebach, Zum Wiesengrund, ein weißer PKW Nissan Pathfinder vor dem Anwesen des Geschädigten durch einen bisher unbekannten Täter mit einem Stein mutwillig beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 10.10.2018

Zaun und Thujahecke beschädigt und geflüchtet

Dierdorf. Am Dienstag, 9. Oktober, etwa 14.20 Uhr, beschädigte ein LKW-Fahrer beim Rangieren in der Bochwostraße in Dierdorf, Ortsteil Giershofen, einen Zaun und eine Thujahecke. Anschließend entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 10.10.2018

Betrugsmasche: Falsche Polizeibeamte am Telefon

Verbandsgemeinden Bad Hönningen und Linz/Rhein. Am Abend des Dienstages, 9. Oktober, ab etwa 19 Uhr, wurden Bürgerinnen und Bürger in den genannten beiden Verbandsgemeinden erneut von Betrügern mit der Masche "angeblicher Polizeibeamter" angerufen. Mit unterschiedlichen Geschichten wurde durch die gut deutsch sprechenden Anruferinnen und Anrufer versucht, zunächst mit dem Angerufenen ein Gespräch zu beginnen und dabei Kenntnisse zu deren Vermögenssituation zu erlangen. Die Angerufenen waren allesamt Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter. Durch die Sensibilisierung der Menschen durch die Presseinformationen und Veröffentlichungen ist es dieses Mal den Tätern nicht gelungen, die potenziellen Opfer zu betrügen. Alle Angerufenen reagierten sehr gut, die Gespräche wurden schnell beendet und zumindest in diesen bekannt gewordenen Fällen sofort die Polizei informiert. Bleiben Sie weiterhin wachsam und misstrauisch und informieren Sie im Zweifel sofort Ihre zuständige Polizeidienststelle.
Quelle: Polizei Linz


Nachricht vom 10.10.2018

„Minijob? Da geht noch mehr!“

Neuwied. Für einige Frauen ist der Minijob ein erster Schritt zurück ins Arbeitsleben. Aber ist dieser wirklich eine Alternative zu einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung oder eine Sackgasse? Die Tatsache, dass viele Frauen ausschließlich geringfügig arbeiten, hat erhebliche Folgen für die eigene Existenzsicherung – heute und im Alter. Daher beschäftigt sich die aktuelle Veranstaltung der „BiZ & Donna“-Reihe am Dienstag, 16. Oktober, um 9 Uhr mit diesem Thema. Damit der kleine Job nicht zur großen Falle wird, gilt es zu klären: Worin liegt der Unterschied zwischen Minijob und Midijob (Gleitzone)? Welche Rechte und Pflichten ergeben sich daraus? Welche Auswirkungen hat ein Mini- oder Midijob auf die Rente? Welche Rolle spielt der Mindestlohn? Referentin Annemarie Hansen von Logos Neuwied gibt Antworten auf diese und weitere Fragen.Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in der Agentur für Arbeit Neuwied (Julius-Remy-Straße 4) im BiZ Gruppenraum (Erdgeschoss) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Quelle: Agentur für Arbeit Neuwied


Nachricht vom 10.10.2018

Verkehrsunfallflucht auf Parkplatz

Bendorf. Am Dienstag, 9. Oktober, zwischen 7.45 und 17.10 Uhr parkte eine Verkehrsteilnehmerin ihren PKW BMW auf dem Parkplatz eines Sanitätshauses in der Hauptstraße 186 in Bendorf. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen Schaden im Bereich der hinteren Stoßstange links fest. Ein Verursacher gab sich bei ihr nicht zu erkennen, sodass von einem unerlaubten Entfernen von der Unfallstelle auszugehen ist. Entsprechende polizeiliche Ermittlungen wurden eingeleitet. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter 02622/9402-0 mit der Polizei in Bendorf in Verbindung zu setzen.
Quelle: Polizei Koblenz


Nachricht vom 09.10.2018

Hochwertige Alu-Felgen entwendet

Linz am Rhein. In der Nacht zum Dienstag, den 9. Oktober, entwendeten unbekannte Täter von dem Hof eines Autohandels in Linz am Rhein an zwei PKW hochwertige Alu-Felgen. Die Täter bockten die Fahrzeuge auf Holzstücke auf und demontierten insgesamt acht hochpreisige Alufelgen. Hinweise an die Polizei in Linz am Rhein.
Quelle: Polizei Linz


Nachricht vom 09.10.2018

Exhibitionist störte Hochzeitsgesellschaft

Neuwied. Am vergangenen Freitag, 5. Oktober, kam es in den Nachmittagsstunden im Bereich des Schloss Engers zu exhibitionistischen Handlungen gegenüber einer Hochzeitsgesellschaft. Es handelte sich bei dem Täter um eine männliche Person zwischen 30 bis 40 Jahren mit einem hellen Bart. Der Mann war bekleidet mit Jeans und T-Shirt. Wer kann sachdienliche Hinweise geben, die zur Identifizierung des Täters führen könnten? Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Neuwied, Tel.: 02631/878-0
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 09.10.2018

Kind wurde von PKW erfasst

Neuwied. Am Montag, 8. Oktober, gegen 15 Uhr, befuhr ein PKW die Hermannstraße aus Richtung Bahnhofstraße kommend in Richtung Rheinbrücke. Ein 12-jähriges Kind überquerte die Straße von links nach rechts und wurde dabei von einem PKW erfasst. Das Kind wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Wie es zu dem Unfall kam muss noch geklärt werden. Zeugen werden dringend gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied zu melden. Telefon: 02631-878-0.
Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 09.10.2018

Wer wird Neuwieder Schützenkönig?

Neuwied. Die Schützen stehen am Samstag, dem 13. Oktober im Mittelpunkt des Interesses, wenn sich Abordnungen der in der Deichstadt beheimateten Schützenvereine im „Food-Hotel“ nun schon zum neunten Mal zu ihrem gemeinsamen Königsball treffen, der um 19 Uhr mit einem Sektempfang beginnt. Den Moderatoren Heinz Gräf und Fredi Winter bleibt es dann überlassen die Spannung noch mehr zu erhöhen, obwohl sie zu mindestens bei den Akteuren am schon durchgeführten Schießen auf dem Oberbieberer Schießstand schon hoch genug ist.

Jedenfalls hoffen die teilnehmenden Schützen den entscheidenden Schuss abgegeben zu haben, der ihnen für ein Jahr die Würde eines Stadtkönigs beschert und das weiß nur eine kleine Zahl der Verantwortlichen, da beim Schießen auf dem Elektronikstand die Anzeige des Schusswertes ausgeschaltet bleibt.

Quelle: Hans Hartenfels


Nachricht vom 08.10.2018

CDU Unkel lädt zu Weinbergsführung und Weinprobe

Unkel. Zu einem Spaziergang durch die Unkeler Weinberge und anschließender Weinprobe lädt die CDU Unkel für den 28. Oktober ein. Die Weinfreunde treffen sich an diesem Sonntag um 14 Uhr am Stuxhof. Von hier geht es unter sachkundiger Führung des Unkeler Winzers Oliver Krupp über den 2015 neu angelegten Weinberg des Rhöndorfer Geschäftsmanns Bernd G. Siebdrat zum Aussichtspunkt Elsberg. Für Interessierte, die nicht gut zu Fuß sind, wird ein Fahrdienst auf den Elsberg organisiert.

Nach der Rückkehr präsentiert Oliver Krupp im Stuxhof eine Probe Unkeler Weine. Für die Weinprobe und eine Vesperplatte wird ein Kostenbeitrag von 13 Euro erhoben. Aus organisatorischen Gründen bittet die CDU um Anmeldung bis zum 22. Oktober per E-Mail an cdu-unkel@web.de oder telefonisch unter 0170 863 6086 (von Wülfing).

Quelle: CDU Unkel


Nachricht vom 08.10.2018

Apfelannahme schließt zum Wochenende

Oberraden. Die letzte Möglichkeit, gesammeltes Streuobst an der Apfelannahmestelle in Oberraden abzugeben, besteht in diesem Jahr am Samstag, den 13. Oktober von 8 bis 13 Uhr.

Quelle: Ortsgemeinde


Nachricht vom 08.10.2018

Junger Fahrer unter Drogeneinfluss erwischt

Hanroth. Am späten Sonntagabend, 7. Oktober kontrollierten Polizeibeamte in Hanroth, Auf der Lay, den 20-jährigen Fahrer eines PKW Audi. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem Fahrer fest. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Dem Heranwachsenden wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 08.10.2018

Kinderfest beim TuS Horhausen

Horhausen/Güllesheim. Der TuS Horhausen veranstaltet am 21. Oktober ab 11 Uhr in der Raiffeisenhalle ein Kinderfest mit vielen Attraktionen. Von der Hüpfburg bis zum Sommerski wird ein abwechslungsreiches Programm für Kids geboten. Die Abteilungen, die im TuS Jugendarbeit betreiben, werden sich ebenfalls vorstellen und ihren Sport präsentieren. Auch für das leibliche Wohl aller Kinder und auch der Eltern wird gesorgt sein. Es soll ein Erlebnistag für die ganze Familie gefeiert werden. Für die Indoor-Aktivitäten sind Hallenschuhe nötig.
Quelle: TuS Horhausen


Nachricht vom 07.10.2018

Reifen wurden illegal entsorgt

Güllesheim. In einem bisher nicht näher einzugrenzenden Zeitraum wurden zahlreiche Reifen auf einem Waldweg an der Bundesstraße 256 zwischen Bruchermühle und Güllesheim illegal entsorgt. Die Ablagestelle befindet sich aus Bruchermühle kommend, etwa 200 Meter nach der Abzweigung zum dortigen Joga Institut, rechts in den Waldweg hinein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.10.2018

Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Puderbach. Im Zeitraum vom Montag, 1. bis Freitag, 5. Oktober, versuchten bisher unbekannte Täter eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus im Amselweg in Puderbach aufzuhebeln. Nach dem misslungenen Versuch wurde von einer weiteren Tatbegehung Abstand genommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.10.2018

Leerstehendes Mehrfamilienhaus wurde innen und außen beschädigt

Neustadt/Wied. Im Zeitraum von Mittwoch, 3. bis Donnerstag, 4. Oktober, wurden durch bisher unbekannte Täter mehrere Fensterscheiben eines leerstehendes Mehrfamilienhauses in Neustadt/Wied, Grube Ferdinand, beschädigt. Außerdem wurde das Anwesen auf bisher unbekannten Weg betreten und im Haus ebenfalls Sachschaden angerichtet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.10.2018

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Stockhausen. Am Freitag, 5. Oktober, kam es gegen 6.30 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht auf der Landesstraße 272 bei Stockhausen. Das unfallverursachende Fahrzeug, vermutlich ein Mercedes Sprinter älteren Baujahres, fuhr aus Richtung Asbach kommend in der Ortslage Stockhausen nicht möglichst weit rechts und touchierte einen entgegenkommenden PKW Ford Transit. Der / die Unfallverursacher(in) entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.10.2018

Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Straßenhaus. Am Samstag, 6. Oktober, wurde im Zeitraum von 6 bis 18 Uhr auf dem REWE Parkplatz in Straßenhaus ein ordnungsgemäß geparkter PKW Kia Sportage im Bereich der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der / die Unfallverursacher(in) entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de zu melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.10.2018

Unfallflüchtiger konnte ermittelt werden

Rengsdorf. Am späten Samstagnachmittag, 6. Oktober, meldeten mehrere Zeugen eine Verkehrsunfallflucht auf dem REWE Parkplatz in Rengsdorf. Der Unfallverursacher beschädigte beim Ausparken aus einer Parktasche einen ordnungsgemäß geparkten PKW und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Die aufmerksamen Zeugen merkten sich das Kennzeichen des unfallverursachenden Fahrzeuges und meldeten dies der Polizei. Im Zuge der Ermittlungen konnte der 61-jährige Beschuldigte in einer Wohnung in Ehlscheid angetroffen werden. Nachdem die Beamten Alkoholeinfluss bei dem Fahrer feststellten, wurde auf freiwilliger Basis ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,6 Promille ergab. Da der Fahrer Nachtrunk angab, wurden ihm auf der Wache durch einen Arzt zwei Blutproben entnommen. Die Fahrerlaubnis ist ihm vorläufig entzogen worden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 07.10.2018

Frauenchor Rengsdorf lädt zum Konzert ein

Rengsdorf. Die Sängerinnen des Frauenchors Rengsdorf unter der Leitung ihres Chorleiters Sven Hellinghausen haben in diesem Jahr das Motto Abenteuer Musik für ihr Jahreskonzert am 27. Oktober um 18.30 Uhr in die alte Turnhalle neben der Feuerwehr ausgewählt. Sehr unterschiedliche Musikstücke aus aller Welt wurden dazu eingeübt. Gastchor ist traditionell der Männerchor Rengsdorf, der zusammen mit dem Frauenchor auch ein Benefiz Weihnachtskonzert am 22. Dezember in der katholischen Kirche in Rengsdorf gestalten wird. Die Karten für das Jahreskonzert sind im Vorverkauf in der ED Tankstelle, im Rengsdorfer Buchladen und bei den Sängerinnen für zehn Euro zu erwerben.

Quelle: Veranstalter


Nachricht vom 07.10.2018

Verwahrloster Hund aus Wohnung geholt

Neuwied. Am späten Freitagabend wurde durch eine Anwohnerin in Irlich der Polizei mitgeteilt, dass ein Hund in einer Wohnung verwahrlost sei. Bei der Überprüfung konnte die Meldung bestätigt werden. Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt und dem Bereitschaftsrichter wurde die Wohnung betreten und das allein gelassene Tier wohlbehalten dem Tierheim übergeben. Etwaige Verstöße gegen das Tierschutzgesetz werden derzeit geprüft.

Quelle: Polizei Neuwied


Nachricht vom 07.10.2018

Betrunken am Steuer eingeschlafen

Bendorf. In der Nacht von Samstag, 6. auf Sonntag, 7. Oktober, gegen 2.30 Uhr wurde die Polizei durch einen Verkehrsteilnehmer darüber in Kenntnis gesetzt, dass er in der Höhrer Straße in Bendorf eine verdächtige Beobachtung gemacht habe. Am Steuer eines PKW Ford saß demnach eine männliche Person, welche augenscheinlich zusammengesackt und nicht mehr ansprechbar gewesen sei. Bei Eintreffen der eingesetzten Beamten hatte die benannte Person bereits das Fahrzeug aus eigenen Stücken verlassen und befand sich bei dem Anrufer am Straßenrand. Da bei dem 33-jährigen Alsbacher starker Atemalkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde ihm ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dieser ergab einen Wert von 2 Promille. Aufgrund des Verdachtes, dass der Mann das Fahrzeug zuvor geführt haben könnte und anschließend am Steuer eingeschlafen war wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Er hat nun mit einem entsprechenden Strafverfahren zu rechnen.
Quelle: Polizei Koblenz


Nachricht vom 07.10.2018

Gefährliche Körperverletzung durch Schlag mit Barhocker

Bendorf. Am Freitagabend, 5. Oktober, gegen 22.30 Uhr, kam es in einer Gaststätte in Bendorf zum Streit zwischen einem 22-jährigen Bendorfer mit seinem Vater. Im Verlaufe der Streitigkeiten schlug der Vater seinen Sohn mit einem Barhocker gegen den Rücken und schlug ihm zudem mit der Hand gegen den Hinterkopf. Hierdurch wurde der angegriffene Sohn verletzt. Sein Vater hat nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu rechnen.
Quelle: Polizei Koblenz


Nachricht vom 06.10.2018

Einbruch in Einfamilienhaus

Kausen. Am Donnerstag, 4. Oktober, zwischen 9 und 15 Uhr, wurde in ein Einfamilienhaus in der Ortsgemeinde Kausen eingebrochen. Der oder die unbekannten Täter hebelten eine Tür auf, betraten die Räumlichkeiten und durchsuchte anschließend das Haus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/9520 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de melden.
Quelle: Polizei Straßenhaus


Nachricht vom 06.10.2018

Diabetes-Treff im Marienhaus Klinikum

Neuwied. Der 255. Diabetes-Treff des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied findet am Mittwoch, 10. Oktober, 18:30 Uhr im Konferenzraum 1 (neben der Cafeteria) Gebäude A, Ebene 0 statt.
Thema: Diabetes und Zahngesundheit
Referent: Dr. Thorsten Obst, Zahnarzt Neuwied
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Informationen: Sabine Auer, Diabetesberaterin DDG, Tel.: 02631 82-1459


Nachricht vom 06.10.2018

Bürgerbüro und Standesamt schließen früher

Neuwied. Wegen landesweiter Software-Updates müssen das Bürgerbüro und das Standesamt der Stadt Neuwied am Mittwoch, 10. Oktober, bereits um 15.30 Uhr schließen. Bürger werden gebeten, dies bei der Planung ihrer Behördengänge zu berücksichtigen.


Nachricht vom 05.10.2018

A3: Sperrung der AS Dierdorf und der AS Neustadt/Wied

Dierdorf / Neustadt(Wied). Aufgrund von Fahrbahnmarkierungsarbeiten auf DSK-Belägen (Dünnschichtbelag im Kalteinbau) wird die Anschlussstelle Dierdorf in Fahrtrichtung Köln im Zuge der A 3 am Mittwoch, 10. Oktober, in der Zeit von 8.00 Uhr bis voraussichtlich 13.00 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Sperrung betrifft jeweils die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle.
Die Umleitung für den ausfahrenden Verkehr erfolgt über die AS Neuwied; der auffahrende Verkehr wird über die U 7 bis zur AS Neuwied geleitet.
Im Anschluss an diese Arbeiten wird am Nachmittag des 10. Oktober die Anschlussstelle Neustadt/Wied im Zuge der A 3 für Markierungsarbeiten gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich in der Zeit von ca. 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr stattfinden. Auch hier muss jeweils die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Köln gesperrt werden. Die Umleitung für den ausfahrenden Verkehr erfolgt über die AS Bad Honnef/Linz; der auffahrende Verkehr wird örtlich umgeleitet.
Witterungsbedingt können Terminverschiebungen eintreten. Die Verkehrsteilnehmer werden um Beachtung gebeten.


Nachricht vom 05.10.2018

Neuer Vorstand im Offenen Kanal Neuwied

Neuwied. Die Mitgliederversammlung des Offenen Kanals Neuwied e.V. hat am 27.09.2018 turnusgemäß die Wahl des Vorstandes, des Finanzverwalters und der Kassenprüfer durchgeführt. Die bisherigen Mitglieder wurden einstimmig entlastet. Sie wurden wiedergewählt. Fabian Jacob trat die Nachfolge eines nicht mehr kandidierenden Beisitzers an. Die Mitglieder waren sich während der Aussprache darüber einig, dass weitere engagierte Menschen das Vereinsleben befruchten sollten. Interessierte können jederzeit per E-Mail an neuwied@ok4.tv Kontakt aufnehmen oder sich über www.ok4.tv informieren. Geöffnet hat der Offene Kanal wieder ab dem 18.Oktober jeweils donnerstags von 14 bis 18 Uhr.


Nachricht vom 05.10.2018

Gospelkonzert „Saved“

Asbach. Unter dem Motto „Saved“ - „Gerettet“ lädt Jonny Winters gemeinsam mit seinem Gospelensemble am 14. Oktober um 17 Uhr in die evangelische Kirche in Asbach ein. Das Konzert ist der Auftakt einer Reihe von Gospelkonzerten, mit denen Jonny Winters und sein Team bis zum 22. Dezember durch Hessen, Rheinland Pfalz und Nordrhein Westfalen ziehen. Die Sänger haben einige neue schwungvolle, aber auch einige besinnliche Lieder im Repertoire. Der Eintritt ist wie üblich frei.


Nachricht vom 05.10.2018

Workshop zur Pfarrei der Zukunft Neuwied

Neuwied. Im Anschluss an die Veranstaltung „Rendezvous im neuen Raum“ bietet das Erkunder-Team der Pfarrei der Zukunft Neuwied einen 1. „Workshop in der Erkundungsphase“ an. Am Mittwoch, 17. Oktober, von 18 bis 21 Uhr laden Ilona Besha, Wilma Ney und Harald Orth dazu ein, Instrumente zur Erkundung in Workshops kennenzulernen und auszuprobieren. In einem gemeinsamen Austausch soll die Pfarrei der Zukunft Neuwied aus unterschiedlichen Perspektiven und mit vielfältigen Themen wie auch Bedürfnissen und Sehnsüchten neu wahrgenommen werden. Der Workshop findet statt in der Familienbildungsstätte Neuwied (Wilhelm-Leuschner-Straße 5). Das Erkunder-Team freut sich auf das gemeinsame, teilweise unbekannte Abenteuer in vertrauter Umgebung.
Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung (bitte bis 15. Oktober) erhalten Interessierte beim Erkunder-Team unter Tel.: 0151-16841154 oder per E-Mail an erkundung.neuwied@bistum-trier.de


Werbung