Bender & Bender
 Mittwoch, 29.03.2017, 03:22 Uhr Stellenangebote | Kurz berichtet | Gemeinden | Branchenbuch | Impressum
 Folgen:          Wetter | Kalender | Horoskop | Sudoku | AK-Kurier | WW-Kurier
 
 

Sachbeschädigungen in der Ortslage Dernbach
Dernbach. Am Sonntag, den 26. März kam es in den Abendstunden in der Ortslage Dernbach (Kreis Neuwied) zu mehreren Sachbeschädigungen im Bereich der Hauptstraße. Unbekannte Täter beschädigten einen Fahrzeugspiegel und rissen gewaltsam einen Kirschbaum samt Wurzel aus dem Boden. Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Diverse Versorgungskabel wurden durchtrennt
Puderbach. Unbekannte Täter öffneten in der Nacht von Sonntag, 26. auf Montag, 27. März einen Versorgungsschacht der Aral-Tankstelle in Puderbach. Dort durchtrennten sie diverse Versorgungskabel. Aufgrund dessen kam es während des Geschäftsbetriebes zu Störungen, unter Anderem der Zapfsäulen. Es ist nach dem derzeitigen Ermittlungsstand davon auszugehen, dass es sich um eine Vorbereitungstat für einen Einbruchsdiebstahl handelt. Bei ähnlich gelagerten Sachverhalten wurden in der Vergangenheit im Bundesgebiet Stromversorgungen von Tankstellen, mit dem Ziel die Alarmanlagen zu manipulieren, durchtrennt. Im vorliegenden Fall blieb es beim Versuch. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Zumba for Kids startet wieder
Waldbreitbach. Am Freitag, den 28. April 2017, um 16 Uhr startet sie wieder: Die Party „Zumba for Kids“ im Kolpinghaus Waldbreitbach mit Zumba Instructorin Sonja Reuschenbach. „Zumba for Kids“ ist ein speziell für Jungen und Mädchen im Alter von sieben bis 13 Jahren entwickeltes Programm auf der Grundlage der Zumba Tanz- und Fitnessphilosophie. Der Kurs umfasst zehn Einheiten. Anmeldungen unter zumba@vfl-waldbreitbach.de. Vereinsmitglieder zahlen 20 Euro, Nichtmitglieder 30 Euro. Die Kursgebühren müssen vorher auf dem Konto des VfL Waldbreitbach bei der VR Bank Neuwied-Linz, IBAN: DE 6557 4601 1700 0093 8373, überwiesen werden. Verwendungszweck: „Zumba for Kids, Nachname, Vorname“.
Quelle: Veranstalter

 

Treff am Ring ist wieder in altem Domizil
Neuwied. Der Treff am Ring ist nach einer längeren Renovierungsphase wieder in das Hausmeisterhaus im Raiffeisenring 1 zurückgekehrt. Das wurde gefeiert mit der Bepflanzung eines Hochbeetes, dass der Koch-AG frische Kräuter, für leckere Gerichte liefert.
Quelle: Veranstalter

 

Mutter-Kind-Stube in Buchholz
Buchholz. Am Montag, dem 10. April, findet von 10 bis 11.30 Uhr das monatliche Treffen der Mutter-Kind-Stube Buchholz in der katholischden Tageseinrichtung St. Pantaleon, auf der Pantaleonstr. 3 in 53567 Buchholz statt. Der Austausch der Mütter untereinander steht im Mittelpunkt dieser offenen Gesprächsrunde. Themen können zum Beispiel sein: Ernährung, Schlafen, Tragen, …. Themenschwerpunkte für die nächsten Treffen können gemeinsam festgelegt werden. Informationen und Anmeldung: 02241 931676 oder 02684 6475.
Quelle: Veranstalter

 

Sachbeschädigung auf dem Spielplatz
Güllesheim. In der Nacht von Samstag, 25. auf Sonntag, 26. März wurde auf dem Spielplatz „Auf der Heide“, an der dortigen Holzhütte und dem Grillplatz, eine private Feier veranstaltet. Anschließend wurde der Müll (Leergut und diverse Verpackungen von Grillgut) hinterlassen und verteilt. Weiterhin wurde die Holzhütte von den bislang unbekannten Tätern beschädigt. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Verletzter Motorradfahrer in Raubach
Raubach. Am Sonntag, 26. März um 12.55 Uhr befuhr ein 48-jahriger Motorradfahrer aus dem Westerwaldkreis, mit seinem Motorrad, die L267 aus Richtung Raubach kommend in Fahrtrichtung Puderbach. Vor ihm fuhr ein weiteres Motorrad welches nach rechts abbiegen wollte. Der 48-Jährige erkannte aber zu spät den, ordnungsgemäß durch Blinker angezeigten, Abbiegevorgang und kam dann durch sein starkes Bremsen ins Rutschen. Das Motorrad kippte um und der Fahrer wurde mit Verdacht auf eine Unterschenkelfraktur in ein Krankenhaus eingeliefert.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Leader Regionen im Austausch
Bad Hönningen. Die Sprecher der beiden Regionen – Leader Raiffeisen-Region und der Leader Region Rhein-Wied, Bürgermeister Volker Mendel und Bürgermeister Karsten Fehr haben sich zusammen mit dem Kreisgruppenvorsitzenden des Gemeinde- und Städtebundes, Bürgermeister Michael Mahlert, über verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausgetauscht. Die Palette möglicher Kooperationsprojekte reicht über Projekte der Umwelt- und Ernährungsbildung über touristische Projekte bis hin zu Projekten der sozialen Arbeit. Die drei Bürgermeister vereinbarten, sich hier laufend gegenseitig zu informieren nach dem Motto „Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden.“
Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung Bad Hönningen

 

Osterbasar im Marienhaus Klinikum
Neuwied. Zum wiederholten Male findet Anfang April ein Basar zu Gunsten des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied statt. Eine Frauengruppe aus Heimbach-Weis verkauft selbst Gestaltetes und Gebasteltes, das sich sehr gut als Dekoration für die Osterzeit oder Geschenk im Osternest eignet. Mittwoch bis Freitag, 5. bis 7. April
von 8 bis 17 Uhr im Foyer Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied.
Quelle: Veranstalter

 

Nordic Cross-Skating und Rollski
Neuwied. Das man Skilanglauf und Biathlon auch ohne Schnee betreiben kann, praktiziert der SRC Heimbach-Weis 2000 schon seit einigen Jahren. In einem ersten Teil haben die Teilnehmer die Möglichkeit das Fahren mit Offroadskates abseits der Straße zu erlernen. Bei frühzeitiger Anmeldung stehen Offroadskates der Größen 36 bis 47 und Stöcke leihweise zur Verfügung. Im zweiten Teil erfolgt dann ein Komplextraining mit Lasergewehren. Auch in diesem Jahr starten die DSV Nordic aktiv Walkingzentren im DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland wieder weitere Kurse und zusätzlich jeden Dienstag ein regelmäßiges Training mit Nordic Cross-Skates zwecks sicherer Fahrtechnik. Weitere Informationen: Stefan Puderbach 1.Vorsitzender SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. DSV Skilehrer nordic DOSB-A-Trainer Breitensport 0152/28926702.
Quelle: Veranstalter

 

6. Seniorencup des TC Steimel
Steimel. Zum sechsten Mal wird in Steimel vom 21. bis 23. April ein LK Turnier im Tennis für Senioren Herren 40 (LK 7-15), 55 und 60 (LK 7-23) sowie Seniorinnen Damen 30 und 40 (LK 7-23) ausgetragen. Turnier mit Nebenrunde. Teilnehmer werden nach Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 17. April 23.59 Uhr. Infos gibt es auch bei Turnierleiter Werner Müller Mobil 0171 8460144 oder per Mail wmuell12@t-online.de. Die Homepage des TC Steimel unter www.tc-steimel.de ist verlinkt zur Anmeldung in Big Point.
Quelle: Verein

 

Nordic Walking in Asbach
Asbach. Das DSV nordicaktiv Ausbildungszentrum des Skiverbandes Rheinland bietet zwei Nordic Walking Kurse an. Treffpunkt: Montag: 17.30 bis 19 Uhr, Sportplatz (Parkplatz Flammersfelder Str.), 24. April bis 26. Juni.
Mittwoch: 8.30 bis 10 Uhr, Strandbad, Parkplatz Talstr., 26. April bis 28. Juni. Der Beitrag je Kurs beträgt 30 oder 35 Euro. Wer sich für beide Kurse anmeldet, zahlt 55 Euro. Teilnehmen kann jeder, ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Anmeldungen und Informationen bei: Steffi Keen, Handy: 0163 91 599 79.
Quelle: Verein

 

HC Vorwärts traf sich zur Müllsammelaktion
Rüscheid. Am Samstag, 11. März, trafen sich 22 Mitglieder des HC Vorwärts Rüscheid zur alljährlichen Müllsammelaktion und säuberten die umliegenden Wege und Zufahrten. Rüscheid. Treffpunkt war um 9 Uhr vor der Vereinsgaststätte "Zu den Linden", von wo man zur ersten Etappe Richtung Dierdorf startete. Nach deren Bewältigung stärkte man sich in der Vereinsgaststätte mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach ging es zur zweiten Etappe Richtung Petershof. Anschließend wurde der gesammelte Abfall nach Anhausen an den Bauhof gebracht und entsorgt.
Quelle: Veranstalter

 

Trunkenheitsfahrt auf der B 42
Unkel. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle der PI Linz wurde in der Nacht zum Sonntag, 26. März beim Fahrer eines PKW Alkoholgeruch festgestellt. Daher wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt der einen Wert von 1,1 Promille ergab und in den Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit fällt. Zur genaueren Bestimmung des Alkoholwerts wurde dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen die gerichtsmedizinisch untersucht wird. Der Führerschein wurde aufgrund des eingeleiteten Strafverfahrens sichergestellt und an die Staatsanwaltschaft in Koblenz gesandt.
Quelle: PI Linz

 

Fahren ohne Versicherungsschutz
Bad Hönningen. Im Rahmen der Streife fiel am Samstag, 25. März den Beamten der Polizei Linz gegen Mittag ein Kleinkraftrad mit einem abgelaufenen Versichungskennzeichen auf. Auf dem Fahrzeug befand sich noch das Kennzeichen aus dem Versicherungsjahr 2016 welches Ende Februar 2017 abgelaufen ist. Der Fahrer hatte es versäumt sich um ein neues zu bemühen und war daher zum Zeitpunkt der Feststellung mit einem nicht versicherten Kraftfahrzeug im Straßenverkehr unterwegs. Dies stellt einen Straftatbestand dar und die Polizei ist gesetzlich verpflichtet hier eine Anzeige vorzulegen.
Quelle: PI Linz

 

Diebstahl von Baustellenlaternen
Ockenfels. Kurz nach Mitternacht am Samstag, 25. März wurde die Polizei in Linz von einem Anwohner aus Ockenfels darüber informiert, dass eine Gruppe Jugendlicher an einer Baustelle die Beleuchtung abmontiert und entwendet haben. Im Rahmen der anschließenden polizeilichen Maßnahmen konnten zwei Täter ermittelt werden die sich geständig zeigten und die Leuchten zurückgaben. Dennoch wird von Amts wegen gegen beide ein Strafverfahren eingeleitet.
Quelle: PI Linz

 

Missachtung der Vorfahrt führte zu Verkehrsunfall
Linz am Rhein. Am späten Nachmittag des Freitag, 24. März wollte ein PKW-Fahrer vom Meusch-Center nach links auf die Asbacher Straße einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines Leichtkraftradfahrers. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Fahrer des Leichtkraftrads wurde durch den Unfall leicht verletzt.
Quelle: PI Linz

 

Versuchter Trickdiebstahl zum Nachteil älterer Menschen
Rheinbrohl. Ein 88- und 86 Jahre altes Ehepaar wurde am Freitagnachmittag, 24. März von zwei jungen Männern aufgesucht, die vorgaben die Heizung kontrollieren zu wollen. Die Männer wurden gutgläubig eingelassen und kurz darauf in flagranti erwischt, wie sie Münzen entwenden wollten. Durch die resoluten Herrschaften wurden die Täter sodann aus dem Haus geschmissen ohne das etwas entwendet werden konnte. Die Tat wurde erst später durch den Sohn der Geschädigten bei der Polizei angezeigt. Hinweise in dieser Sache werden an die Polizei Linz erbeten. 02644/943-0 oder pilinz@polizei.rlp.de
Quelle: PI Linz

 

Ladendiebstahl einer Tafel Schokolade
Linz am Rhein. Die Jugendliche Täterin hatte am Freitag, 24. März versucht eine Tafel Schokolade zu entwenden (Norma). Der Diebstahl wurde beim Passieren des Kassenbereichs festgestellt. Obwohl es sich bei der Tafel Schokolade wertmäßig um eine „Bagatelle“ handelt, wird von der Polizei ein Strafverfahren eingeleitet. Die Täterin ist jedoch noch minderjährig und fällt daher unter das Jugendstrafrecht.
Quelle: PI Linz

 

Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain und Metamphetamin
Urbach. Durch eine Verkehrsteilnehmerin wurde am Sonntag, 26. März um 1.44 Uhr ein auffällig fahrender PKW Golf, belgisches Kennzeichen, auf der A3, Fahrtrichtung Köln, gemeldet. Der PKW konnte an der TuR Urbacher Wald angehalten und kontrolliert werden. Sowohl während der Nachfahrt als auch bei der Kontrollmaßnahme konnten keine Ausfallerscheinungen im Sinne des § 316 StGB festgestellt werden. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain und Metamphetamin. Die Durchsuchungen verliefen negativ.
Quelle: PASt Montabaur

 

Betrunkener Täter wurde geschnappt
Asbach. Am Samstagmorgen, 25. März beschädigte der 48-jährige Beschuldigte mutwillig mit einem Gegenstand einen geparkten PKW in der Hauptstraße in Asbach. Im Anschluss entfernte er sich mit seinem Motorrad von der Tatörtlichkeit. Wenige Minuten später konnte er im Rahmen der polizeilichen Fahndung fußläufig in Tatortnähe angetroffen werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholeinfluss bei dem Beschuldigten fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,31 Promille. Dem Mann wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Zudem ist er nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Hausfriedensbruch und versuchter Benzindiebstahl
Niederbreitbach. Am Freitag, 1 Uhr, wurde durch bisher unbekannte Täter das mit einer Absperrkette gesicherte Tankstellengelände in Niederbreitbach unbefugt betreten. Anhand der Videoüberwachung konnte festgestellt werden, dass zwei männliche Täter die Absperrkette beschädigten und versuchten, an den gesperrten Säulen Benzin abzuzapfen. Einer der Täter trug eine auffällige „Kapitänsmütze". Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Ungewöhnlicher Unfall
Horhausen. Am Samstagmorgen, 25. März erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus Kenntnis über einen Verkehrsunfall im Amselweg in Horhausen. Der Fahrer teilte mit, dass er gegen einen Sandhaufen auf der Fahrbahn gefahren sei. Bei der Überprüfung an der Unfallstelle stellten die Polizeibeamten fest, dass am Fahrbahnrand Sand für den angrenzenden Tennisplatz gelagert war, der ein wenig in die Fahrbahn hineinragte. Geblendet von der tiefstehenden Sonne übersah der Fahrer den Sandhaufen. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden, der Fahrer blieb unverletzt.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Unfallverursacher mit rotem Nummernschild unterwegs
Ehlscheid. Am Freitag, 24. März kam es gegen 11.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr auf der Kreisstraße 93 zwischen Ehlscheid und Kurtscheid. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich um ein Wohnmobil mit Händlerkennzeichen (Rote Nummer). Das Wohnmobil war in Fahrtrichtung Ehlscheid unterwegs. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail
pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Unfallverursacher flüchtete
Kleinmaischeid. Am Freitag, 24. März kam es im Zeitraum von 8 bis 12 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Mittelstraße in Kleinmaischeid. Durch eine(n) bisher unbekannte Verkehrsteilnehmer(in) wurde auf dem Parkplatz der St. Wendelinus Kirche in Kleinmaischeid ein ordnungsgemäß geparkter roter Peugeot im Bereich des hinteren rechten Kotflügels und der hinteren rechten Tür beschädigt. Der / die Unfallverursacher(in) entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Beim Roller stehlen erwischt worden
Neuwied. Einer Polizeistreife fiel am Samstagabend, 25. März, gegen 22.20 Uhr, ein Jugendlicher auf, als dieser einen Roller aus einer Hofeinfahrt schob. Als der 17-Jährige die Streife erkannte, lies er das Fahrzeug stehen und stellt sich teilnahmslos "unauffällig" daneben. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann den Roller stehlen wollte.
Quelle: Polizei Neuwied

 

Fahrzeug wurde beschädigt
Neuwied. Am Donnerstag, 23. März gegen 8.30 Uhr parkte die Geschädigte ihren PKW Ford am rechten Fahrbahnrand der Matthias-Erzberger-Straße 10 in Neuwied (Fahrtrichtung Hofgründchen). Bei der Rückkehr zum Fahrzeug gegen 18.30 Uhr stellte sie dann unfalltypische Beschädigungen an der hinteren Fahrerseite und am linken Außenspiegel fest. Hinweise auf das unfallflüchtige Fahrzeug liegen nicht vor.
Quelle: PI Neuwied

 

AG Naturschutz Dürrholz reinigte Nistkästen
Dürrholz. Im Rahmen der jährlichen Nistkästen-Pflege hat die AG Naturschutz der Gemeinde Dürrholz im Februar sehr erfolgreich zahlreiche Nistkästen gereinigt und/oder repariert. Bei den insgesamt 72 Nistkästen ergab sich folgende Belegung: 33 mit Meisenarten, fünf mit Kleiber, vier mit Sperlingen, vier mit Siebenschläfer, drei mit Fledermäusen, einer mit Hornissennest, zehnmal Doppelbelegungen ( auch als Winterquartier für Mäuse ) und zwölfmal nicht bewohnt. Als Überraschung und Ausdruck für die Sauberkeit des Daufenbaches wurde ein Nest der Wasseramsel oder Beutelmeise gefunden.
Quelle: Ortsgemeinde

 

Sperrung der K 142 zwischen Rodenbach und Oberwambach
Rodenbach. Die K 142 wird ab der Ortslage Rodenbach bis nach Oberwambach wegen der Deckensanierung vom 5. bis 7. April vollständig gesperrt. Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.
Quelle: Verbandsgemeindeverwaltung

 

Mundharmonika-Kurs für Anfänger
Neuwied. Die Musikschule der Stadt Neuwied lädt zu einem Workshop für Mundharmonika ein. Begonnen wird mit einem einfachen Folk-Stück und einem Spiritual nach einer Methode ohne Noten. Dabei werden Einzeltonspiel, Handtremolo und einfache Begleittechniken geübt. In dem Einsteigerkurs werden die elementaren Spieltechniken auf anschauliche Weise vermittelt. Der Kurs findet am Freitag, den 28. April in der Zeit von 14 bis 21 Uhr in der Musikschule der Stadt Neuwied statt. Weitere Informationen unter www.musikschule-neuwied.de und telefonisch unter 02631 398919.
Quelle: Veranstalter

 

Trommelpower in den Osterferien
Neuwied. Vom 10. bis 13. April bietet das „Regenbogenhaus“ Deutscher Kinderschutzbund e.V. in Zusammenarbeit mit der Musikschule der Stadt Neuwied sowie dem Kinder- und Jugendbüro Neuwied erstmalig über vier Tage ein Trommel- und Rhythmuserlebnis der besonderen Art an. Kinder im Alter von acht bis Zwölf Jahren sind herzlich eingeladen bei dieser Trommelpower-Woche mitzumachen. Von Montag bis einschließlich Donnerstag wird vormittags in der Musikschule auf allem getrommelt was zur Verfügung steht, die verschiedensten Rhythmen erlernt und mit jeder Menge Spaß und Power an einem einzigartigen Musikerlebnis gearbeitet. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Regenbogenhaus wird jedes Kind unter fachmännischer Anleitung ein Percussion-Instrument anfertigen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im „Regenbogenhaus“ Deutscher Kinderschutzbund e.V., Heddesdorfer Str. 78, 56564 Neuwied, Telefon 02631 28521.
Quelle: Veranstalter

 

Gemeinsam für ein buntes Neuwied
Neuwied. Mit der Woche gegen Rassismus setzt Neuwied ein deutliches Zeichen für Solidarität und Gerechtigkeit. Eine der vielen Aktion führte auf dem Luisenplatz unterschiedliche Akteure und Institutionen zusammen, getreu dem gewählten Motto: „Gemeinsam für ein buntes Neuwied“. Die Beiräte für Migration und Integration von Stadt und Kreis Neuwied, die AWO mit dem Seniorenzentrum und der Abteilung für Migration und interkulturelle Öffnung sowie Amnesty International und die Diakonie informierten über Rassismus und dessen Folgen für ein friedliches Miteinander. Dazu gab es vor Ort viele Mitmachaktionen und die Möglichkeit zu angeregten Gesprächen.
Quelle: Stadt Neuwied

 

„DeichStadtRadio“ sendet wieder
Neuwied. Das Deich-Stadt-Radio Neuwied geht am Samstag, 1. April, um 12 Uhr wieder auf Sendung. Themen sind unter anderem eine Reportage über die Neuwieder Tafel sowie ein Interview mit der Projektmanagerin des Seniorentreffs „Gemeinsam statt einsam“ in der südöstlichen Innenstadt. Angehört werden kann die Sendung im Internet unter http://deichstadtradio.radioactive101.eu/onair/.
Quelle: Veranstalter

 

Stadtverwaltung versteigert Fundsachen
Neuwied. Was in einem Jahr alles so verloren geht und beim Fundbüro der Stadt Neuwied abgegeben wird, ist schon kurios. Fahrräder, Hand-, Sport- und Reisetaschen, Textilien, Sonnenbrillen und vieles mehr warten darauf, von ihrem Besitzer abgeholt zu werden. Doch oft ist dies nicht der Fall und dann kommen die Gegenstände unter den Hammer. In diesem Jahr sollten sich alle Versteigerungsfans den 7. April (Freitag) dick im Kalender notieren, denn dann können ab 9 Uhr im Innenhof des Verwaltungsgebäudes in der Engerser Landstraße 17 vor den Garagen Nummer 3 und 4 Schnäppchen gemacht werden.
Quelle: Stadt Neuwied

 

Trunkenheitsfahrt
Dürrholz. Am Mittwoch, 22. März meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer der PI Straßenhaus, gegen 21.20 Uhr, ein auffällig fahrendes Fahrzeug auf der L 265 bei Dürrholz. Das Fahrzeug würde permanent von der rechten auf die linke Fahrspur wechseln und die Kurven schneiden. Darüber hinaus soll das Fahrzeug permanent langsam geführt und teilweise bis zum Stillstand herunter gebremst worden sein. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle der hinzugerufenen Polizeibeamten konnte bei dem 42-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen deutlich Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Bei dem durchgeführten Alkoholtest wurde dann ein Wert von 2,84 Promille erreicht. Die jetzt erforderliche Blutprobe wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen
Buchholz. Drei PKW befuhren, am Mittwoch, 22. März um 18.20 Uhr, hintereinander die L 274 aus Richtung Eudenbach kommend in Fahrtrichtung Buchholz. Die 62-jährige Unfallverursacherin aus NRW versuchte als hinteres Fahrzeug an einer Geraden ohne Gegenverkehr die beiden vorausfahrenden PKW zu überholen. Hierbei kam es, vermutlich infolge von Unachtsamkeit, zu einer leichten Berührung der Außenspiegel mit dem mittleren Fahrzeug. Hierdurch erschrocken verriss die Unfallverursacherin vermutlich das Lenkrad und geriet ins Schleudern. Während des Schleuderns kam es dann noch zu einem Zusammenstoß mit dem ersten Fahrzeug. Anschließend kam die 62-Jährige von der Fahrbahn ab und durchfuhr den Grünstreifen. Sie wurde durch den Unfall leicht verletzt. Zwei Leitpfosten und ein Straßenschild wurden beschädigt. An allen drei PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Mit Alkohol am Steuer erwischt
Isenburg. Mit Alkohol am Steuer wurde am Mittwochmittag, den 22. März ein 69-jähriger Mann, aus der VG Dierdorf, in Isenburg erwischt. Bei einem Alkoholtest wurde ein Wert von 0,7 Promille erreicht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige erstattet.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Festnahme zweier mit Haftbefehl gesuchter Personen
Neuwied. Im Rahmen der Streifenfahrt der PI Neuwied wurde am Donnerstag, 23. März gegen 22 Uhr in der Dierdorfer Straße in Neuwied ein mit vier Personen besetzter schwarzer VW Golf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Von den Insassen waren eine Frau und ein Mann zur Festnahme ausgeschrieben. Nachdem ihnen die Festnahme erklärt wurde, wurden beide in die JVA Koblenz eingeliefert. Zuvor konnten bei einer im Rahmen der Verkehrskontrolle durchgeführten Durchsuchung des PKW und der Insassen zudem noch Betäubungsmittel aufgefunden werden. Die entsprechenden Strafanzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet und aufgefundenen Betäubungsmittel sichergestellt.
Quelle: PI Neuwied

 

Körperverletzung und gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr
Neuwied. Am Mittwoch, 22. März um 7.50 Uhr gerieten zwei Mütter in Streit, weil einer der Söhne den anderen in der Schule geschubst hatte. Die lautstarke Auseinandersetzung endete darin, dass die 28-jährige Beschuldigte die Fahrertüre des PKW der 31-jährigen Geschädigten in der Fahrbewegung aufriss und sie an den Haaren zerrte und schlug. Die Beschuldigte muss sich nun wegen Körperverletzung in Verbindung mit einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verantworten.
Quelle: PI Neuwied

 

Unfallverursacher flüchtete
Neuwied. Am Mittwoch, 22. März um 15.20 Uhr stellte der Geschädigte seinen PKW Audi A3 auf einem Parkplatz des Heinrich-Haus in Engers ab. Nach Rückkehr um 17 Uhr stellte der Eigentümer eine unfalltypische Beschädigung an der hinteren Stoßstange am Fahrzeug fest. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 1.500 Euro. Unfallzeugen, die Hinweise machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Neuwied, unter der Rufnummer 02631/878-0 in Verbindung zu setzen.
Quelle: PI Neuwied

 

Außenspiegel beschädigt
Neuwied. Am Dienstag, 21. März um 16 Uhr parkte die Geschädigte ihren PKW Opel am rechten Fahrbahnrand der Heddesdorfer Straße 26 in Neuwied (Fahrtrichtung Hermannstraße). Bei der Rückkehr zum Fahrzeug am Mittwoch, 22. März um 7.26 Uhr stellt die Eigentümerin eine unfalltypische Beschädigung des linken Außenspiegels fest. Die Schadenshöhe beträgt 100 Euro. Unfallzeugen, die Hinweise machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Neuwied, unter der Rufnummer 02631/878-0 in Verbindung zu setzen.
Quelle: PI Neuwied

 

5. Rollitennis-Aktiv-Wochenende in Windhagen
Windhagen. Am Samstag, 1. April und Sonntag, 2. April veranstaltet der Rollitennis e.V. das 5. Rollitennis-Aktiv-Wochenende. Rollstuhltennisspieler (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich angemeldet, neben leistungsgerechtem Training, Bewegungsspielen, Einzel- und Doppelmatches wird es auch wieder ein "Inklusionsturnier" geben. Auch haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, am Samstag das Rollstuhltennis-Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold vom Rollitennis e.V. abzulegen. Zuschauer und/oder Interessierte, die sich über Rollstuhltennis informieren oder ausprobieren möchten, sind herzlich willkommen. Ort: Tennishalle Sportpark Windhagen, Am Sportpark 1, 53578 Windhagen. Zeiten: Samstag 10 bis 17 Uhr, Sonntag 10 bis 15 Uhr. Kontakt: info@rollitennis-ev.de oder www.rollitennis.de
Quelle: Verein

 

Teures Fahrzeug wurde gestohlen
Raubach. In der Zeit von Freitag, den 17. bis Dienstag, den 21. März kam es in Raubach im Bereich der Schefferstraße am Orteingang zum Diebstahl eines hochwertigen PKW Mercedes C63 AMG. Bislang unbekannte Täter entwendeten den dort vom Geschädigten abgestellten PKW. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Unfallflucht
Ehlscheid. Wie der Polizei erst jetzt (22. März) bekannt wurde, kam es am letzten Wochenende zwischen Samstag, 18. und Sonntag, 19. März zu einer Unfallflucht in Ehlscheid in der Parkstraße. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte augenscheinlich beim Ein-/Aussteigen den abgestellten PKW des Geschädigten. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: Ehlscheid

 

Mit Alkohol am Steuer erwischt
Oberhonnefeld-Gierend. Mit Alkohol am Steuer wurde am Dienstagmorgen, den 21. März ein 55-jähriger Mann in Oberhonnefeld-Gierend erwischt. Der Fahrzeugführer fiel zuvor dadurch auf, dass er an einer angrenzenden Tankstelle Alkohol kaufte und diesen vor Fahrtantritt zu sich nahm. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug schließlich angehalten und der Fahrer überprüft werden. Dabei wurde festgestellt, dass er deutlich alkoholisiert war. Es erfolgte die Entnahme einer Blutprobe, sowie die Sicherstellung seines Führescheins.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Italienisches Flair auf der Dachterrasse der Stadtverwaltung
Neuwied. Der Neuwieder Oberbürgermeister Nikolaus Roth begrüßte vor kurzem seinen italienischen Amtskollegen Stefano Giannini aus Misano Adriatico in der Verwaltung. Seit 2004 besteht zwischen Neuwiedern und Bürgern der Adriagemeinde eine private Freundschaft, die fast jährlich durch wechselseitige Besuche aufgefrischt wird. Dieses Mal reiste der italienische Bürgermeister mit Gattin und Freunden in die Deichstadt und genoss beim Besuch der Verwaltung den Weitblick auf die Stadt.
Quelle: Stadt Neuwied

 

Unfallverursacher machte sich aus dem Staub
Hausen/Wied. In der Nacht von Samstag, 18. auf Sonntag, 19. März wahrscheinlich gegen 22 Uhr, wurde ein PKW, der in der Malbergstraße in Hausen abgestellt war, durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

Unfallverursacher flüchtete
Hardert. Am Montag, 20. März um etwa 15.35 Uhr kam es auf der K104 zwischen Hardert und Straßenhaus in einer Kurve zu einem Zusammenstoß mit zwei PKW im Begenungsverkehr. Der bislang unbekannte Unfallverursacher befuhr in der Kurve zu sehr auf der Gegenfahrbahn, so dass es zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam. Anschließend fuhr der Unfallflüchtige ohne anzuhalten davon. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 

PKW überschlug sich bei Verkehrsunfall
Isenburg. Ein 37-jähriger PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Dierdorf befuhr am Montag, 20. März um kurz nach 6 Uhr die B 413 aus Fahrtrichtung Isenburg kommend in Fahrtrichtung Bendorf. Vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn geriet der PKW ausgangs einer Rechtskurve ins Schleudern. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr seitlich eine Steigung neben der Fahrbahn hoch und überschlug sich anschließend mit dem PKW. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Ein Leitpfosten wurde beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro.
Quelle: PI Straßenhaus

 

Sachbeschädigungen
Neustadt/Wied. In der Nacht von Freitag, 17. auf Samstag, 18. März wurde an einem Omnibus, der auf dem Schotterplatz gegenüber dem „Dreischläger Hof“ abgestellt war, eine Scheibe der hinteren Tür eingeschlagen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, wurde im Ortsteil Borscheid, Ecke Herrengarten/Zum Eisenstein die Scheibe eines Bushaltestellenhäuschens eingeschlagen. Hinweise bitte an die Polizei Straßenhaus, 02634-9520 oder per Mail pistrassenhaus@polizei.rlp.de
Quelle: PI Straßenhaus

 
 
Anzeigen
 
 
 
 
 
 

 

Über den Verlag

Auf unserer Verlagsseite finden Sie mehr Informationen über den Verlag und unser Team.

zur Verlagsseite »
Folgen Sie uns
Mediadaten

Die aktuelle Preisliste und Mediadaten finden Sie hier.

Mediadaten »
Kontakt

eMail: redaktion@nr-kurier.de

Kontaktformular »